Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Endlich Chaos in Frankreich

Jannis Brühl
Redakteur
Zum piqer-Profil
Jannis BrühlDienstag, 21.06.2022

Dieser Leitartikel meiner SZ-Kollegin Nadia Pantel aus Paris bürstet den viel beschworenen "Schock", den das französische Wahlergebnis vom Sonntag bei manchen mutmaßlich ausgelöst hat, gegen den Strich. Die Niederlage von Emmanuel Macrons Partei, die Ohrfeige gegen seine Regierung sei keinesfalls der Vorbote von Frankreichs Zusammenbruch, sondern politisch belebend. So ekelhaft die neue Stärke der Rechtsextremen ist: Zusammen mit dem Erstarken des neuen Linksbündnisses bedeutet sie ein Ende der Selbstherrlichkeit des Präsidenten und seiner Angstmacherei.

"Was wäre die Alternative? Den Deckel wieder auf den Topf drücken. Macron hatte zuletzt den Wählern eher gedroht, als um Stimmen zu werben. Wenn ihr mir nicht die absolute Mehrheit gebt, kommen Chaos und Niedergang. Die Bürger hatten offensichtlich keine Lust, sich in diese Alternativlosigkeit zu fügen"

Auch für deutsche EU-Freunde, die in Macron immer einen der ihren gesehen haben, hält der Artikel eine Lektion bereit. Insgesamt gibt hilft er, das französische System zu verstehen, in dem die Opposition oft chancenlos gegen einen Präsidenten ist, dessen Macht immer noch Spurenelemente des Kaisertums enthält. Er ist auch eine Erinnerung daran, dass "Ordnung!" oft von Regierenden als Totschlagargument benutzt wird - und dass ein bisschen Chaos demokratisch ist.

Endlich Chaos in Frankreich
KOSTENPFLICHTIG KOSTENPFLICHTIG

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.