Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Eine Auslandskampagne gegen Kanditat:innen, vor allem Baerbock

Theresa Bäuerlein
Journalistin. Autorin. Seit (gefühlt) schon immer.
Zum piqer-Profil
Theresa BäuerleinDonnerstag, 28.10.2021

Im Bundestagswahlkampf gab es massive Beeinflussungsversuche der Wähler:innen durch ausländische Akteure, sagt der Verfassungsschutz. Das passierte demnach vor allem in der frühen Phase des Wahlkampfs und ging besonders gegen Baerbock, so Verfassungsschutzpräsident Thomas Haldenwang in einer Anhörung vor Bundestagsabgeordneten in Berlin.


Wer genau da angegriffen hat und warum, wollte Haldenwang nicht genau sagen. Solche Kampagnen richteten sich oft "gegen Politiker, die sehr intensiv Standpunkte vertreten, die dem Angreifer weniger gefallen." Auch Laschet sei häufig angegriffen worden, Scholz dagegen seltener.

Wie viel Erfolg das hatte, ist auch unklar. Denn die deutschen Dienste sollen die Angriffe aus dem Ausland überwiegend abgewendet haben.

Mit solchen Angriffen müssen Verfassungsschützer in Wahlkämpfen offenbar mittlerweile fest rechnen – das haben Wahlen in den vergangenen Jahren in Frankreich, in Polen, im Baltikum und in den USA gezeigt.

Interessant ist bei diesem Artikel auch die sehr rege Diskussion in der Kommentarspalte.
Eine Auslandskampagne gegen Kanditat:innen, vor allem Baerbock

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 5
  1. Thomas Wahl
    Thomas Wahl · vor einem Monat

    Gab es jemals eine Wahl oder eine wichtige Abstimmung z.B. im Bundestag, bei der das anders war. Ich erinnere nur an die Gelder, die aus der DDR an die DKP flossen, an gekaufte Abstimmungen und an Zeitungsartikal, Radio oder TV sowieso …..

  2. Achim Engelberg
    Achim Engelberg · vor einem Monat

    Der perfekte Unpiq.

    Wer griff an? Wie agierte der Täter? Wie konnten die Handlungen abgewendet werden?

    Da alle Fragen unbeantwortet bleiben, erinnert es an einen MacGuffin.
    https://de.wikipedia.o...

    Allerdings einen, der keinen Fortgang einer Erzählung antreibt, sondern nur dumpfes Geraune bleibt.

    1. Theresa Bäuerlein
      Theresa Bäuerlein · vor einem Monat · bearbeitet vor einem Monat

      Inwiefern ist es der perfekte Unpiq? Die Antworten auf deine Fragen liegen ja, wie ich beschrieben habe (noch) nicht vor bzw werden nicht dargelegt. Die Tatsache, dass der Verfassungsschutz von massiven Beeinflussungsversuchen ausgeht und dazu aussagt, ist m.E. dennoch ziemlich interessant und mehr als dumpfes Geraune. Ein McGuffin ist ja inhaltsloser Content, der Spannung erzeugen soll. Ich verstehe die Parallele, die du ziehst und finde die fehlenden Informationen auch unbefriedigend, aber Inhaltslosigkeit sehe ich bei dieser News nicht…

      Dass über Baerbock besonders häufig Fake News verbreitet wurden, wurde schon vor der Bundestagswahl vermutet https://www.tagesschau...

    2. Achim Engelberg
      Achim Engelberg · vor einem Monat

      @Theresa Bäuerlein Wenn man nicht mal den Hinweis einstreut, dass man aus ermittlungstechnischen Gründen später mehr sagt, ist das für mich im harmlosen Falle Geraune, im schlimmeren Falle Panikmache.

      Wenn man etwas in der Hand hat, das man abgewehrt hat, soll man es benennen oder schweigen.

      Im verlinkten Tagesschau-Beitrag werden übrigens Indizien benannt.

    3. Theresa Bäuerlein
      Theresa Bäuerlein · vor einem Monat · bearbeitet vor einem Monat

      @Achim Engelberg Ich befürchte, so funktioniert Verfassungsschutz nicht, aber es ist unbefriedigend, da gebe ich dir recht.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.