Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Emily Schultheis
Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Emily Schultheis
Sonntag, 13.09.2020

Die Zerstörung des Amerika-Mythos

Es sind schwierige Zeiten in den Vereinigten Staaten von Amerika. Eine schlecht gemanagte Pandemie hat fast 200.000 Menschen ums Leben gebracht; Flächenbrände zerstören große Teile Kaliforniens, die den Himmel über meiner Heimatstadt San Francisco mit apokalyptischem orangen Rauch verdunkeln; tiefgreifende Debatten und Proteste über strukturellen Rassismus spalten die Gesellschaft weiter.

Als gebürtige Amerikanerin wurde mir als Kind immer erzählt, wie schön die grundsätzliche Idee unseres Landes ist: eine starke Demokratie mit nachhaltigen Institutionen; ein Land, in dem alle willkommen sind, die an unsere Werte glauben und ein gutes Leben bei uns aufbauen wollen.

Natürlich wusste ich schon, dass dies nie für alle der Fall war; so perfekt funktioniert hat es nicht. Aber die Ereignisse der letzten Monate beschädigen diesen übergeordneten Mythos von Amerika. Deswegen war ich beeindruckt von diesem Kommentar von Robin Wright, die behauptet, dass dieser Amerika-Mythos gar nicht mehr existiert – und es ihn vielleicht überhaupt nie gab. Wright schreibt:

There was always an ambiguity about what the United States was supposed to be, Woodard said. Was it supposed to be an alliance of states (as the European Union, with twenty-seven distinct governments, is today), or a confederation (like Switzerland, with its three languages and twenty-six cantons), or a nation-state (like post-revolutionary France), or even a treaty mechanism, to prevent intra-state conflict? After the American Revolution, the “ad-hoc solution” was to celebrate the shared victory against the British; core differences were not addressed. Today, America is still conflicted about its values, whether over the social contract, the means of educating its children, the right to bear or ban arms, the protection of its vast lands, lakes, and air, or the relationship between the states and the federal government.

In weniger als acht Wochen wählen wir einen neuen Präsidenten. Die Ergebnisse werden sicher polarisierend und umstritten sein. Aber was nicht sicher ist, ist die Zukunft dieser Idee von Amerika – und ob wir uns als Land irgendwie darauf einigen können, was Amerika bedeutet und was es in der Zukunft bedeuten sollte.

Die Zerstörung des Amerika-Mythos

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.