Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Die Deutschen auf der Couch: Wie die Pandemie Ängste schürt

Hauke Friederichs
Journalist und Autor
Zum piqer-Profil
Hauke FriederichsFreitag, 05.02.2021

Angst vor Ansteckung, Vereinsamung zu Hause, Krankheitsfälle in der Familie: Je länger die Pandemie die Welt im Griff hat und Deutschland im Lockdown erstarrt, desto größer wird die Furcht im Land. Das Coronavirus hat Lebensplanungen umgeworfen, Menschen erschüttert und den Alltag radikal verändert. 

Eine aktuelle Studie der R+V Versicherung hat 1049 Teilnehmer zu ihren Ängsten befragt. Jährlich ermitteln Meinungsforscher im Auftrag des Unternehmens, was den Deutschen die größten Sorgen bereitet. Eine zum Jahresbeginn unternommene Sonderbefragung zeigt nun, dass die Befragten am meisten fürchten, dass immer mehr Menschen die Lockdown-Regeln missachten, beispielsweise sich zu Feiern versammeln oder keinen Mundschutz tragen.

"Mit 60 Prozent wurde hier der höchste Angstwert der Studie gemessen", schreibt Helene Bubrowski, politische Korrespondentin der FAZ in Berlin. Und weiter: "Interessant ist, dass die Angst vor der Regelmissachtung damit größer ist als die Angst vor dem Virus selbst. Knapp die Hälfte der Befragten, 48 Prozent, gaben an, besorgt zu sein, dass das Coronavirus sie selbst oder die Familie oder Freunde infiziert. Gegenüber dem Sommer ist das ein Anstieg von 16 Prozentpunkten."

Wegen des Lockdowns und einer von Experten prognostizierten Wirtschaftsrezession fand die aktuelle Sonderbefragung in einer Ausnahmesituation statt. „Die erzwungene Isolation und die Dauer der Pandemie befeuern die Ängste“, sagte die Leiterin des R+V-Infocenters, Brigitte Römstedt gegenüber der FAZ.

Auch organisierte Corona-Skeptiker und Pandemie-Leugner bescheren den Deutschen Sorgen. "Dass viele Kritiker ihren Unmut äußern, indem sie die Corona-Maßnahmen ignorieren, löst bei vielen Menschen große Ängste aus“, sagt der Heidelberger Politikwissenschaftler Manfred Schmidt, der die Studie seit vielen Jahren wissenschaftlich begleitet.

Die Angst könnte weiter zunehmen, da eine Mehrheit der Deutschen laut der Studie das Vertrauen in die Regierung verliert. Demnach befürchten 59 Prozent der Befragten, dass die Politiker überfordert sind. Dieser Wert bedeutet einen Anstieg von elf Prozentpunkten gegenüber dem Sommer 2020. „Die von vielen Menschen als hochgradig kritisch eingestufte Impfsituation dürfte den Unmut über die Politik weiter in die Höhe treiben“, sagt Schmidt.

Der Start der Impfungen gegen Covid-19 kurz vor dem Jahreswechsel scheint an der Stimmungslage der Deutschen kurzfristig nichts geändert zu haben. 58 Prozent befürchten, dass ein Lockdown auf den nächsten folgen könnte, bis genügend Menschen geimpft sind, um die Pandemie in den Griff zu bekommen.

Die Deutschen auf der Couch: Wie die Pandemie Ängste schürt

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.