Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Emily Schultheis
Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Emily Schultheis
Mittwoch, 14.10.2020

Der Präsident und seine „ekelhaften“ Anhänger

Gestern Abend hat US-Präsident Donald Trump ein manipuliertes Bild auf Twitter gepostet. Das Bild zeigt Biden in einem Altersheim, mit anderen älteren Leuten, und der Slogan dazu heißt: „Biden For Resident" (statt „Biden For President“).

Obwohl das offensichtlich als Kritik an Bidens Alter gemeint ist, ist es auch eine Beleidigung der zahlreichen älteren Wähler, die in diesem Wahlkampf eine entscheidende Rolle spielen könnten. Normalerweise würde ein Politiker so etwas ein paar Wochen vor der Wahl niemals sagen – aber Trump, wie wir alle wissen, ist kein normaler Politiker.

In dieser Geschichte schreibt der New-York-Times-Autor Mark Leibovich über Trumps Verachtung seiner Wähler und die sich daraus ergebenden Widersprüche. Er beschreibt seine Anhänger als „ekelhaft“ und spricht über das Militär mit Geringschätzung: Wie US-Medien berichteten, nannte er Soldaten „Losers“ und „Suckers“.

Eine große Frage in diesem Wahlkampf ist: Ist es wichtig, dass er so spricht? Es sieht so aus, als ob es vielen Trump-Wähler*innen egal ist:

One of the evergreen thought exercises of the Trump era has been trying to guess what it might take to finally shake the faith of his most devoted supporters. “We’re always asking, ‘What would it take to break the camel’s back?’” said former Representative Tom Rooney, Republican of Florida, who withdrew his support for Mr. Trump in 2016 after the release of the “Access Hollywood” video.“When the losers-and-suckers thing happened, I asked a friend of mine if that bothered him, and he said, ‘Nope,’” Mr. Rooney told me.All that mattered to his friend was that he thought Mr. Trump was a better bet to keep his taxes low. “That was it,” Mr. Rooney said. “End of discussion.”
Der Präsident und seine „ekelhaften“ Anhänger

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.