Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Das Ende des Fräuleins

Dieser Artikel des Deutschlandfunks erinnert mich daran: Heute vor 50 Jahren wurde in Deutschland die Bezeichnung "Fräulein" für volljährige, unverheiratete Frauen abgeschafft.

Was war dem ein Drama vorausgegangen!

Die geistigen Vorväter und -mütter derer, die heute im Gendern den Untergang des Abendlandes herannahen sehen, sahen auch damals das Abendland dem Untergang geweiht. Allen Ernstes zwei Jahrzehnte lang - also: zwanzig Jahre! - wurde darum gerungen, die Bezeichnung "Fräulein" abzuschaffen - bis die sozialliberale Koalition das am 16. Februar 1971 durchsetzte.

Übrigens: Man kann Österreich ja alles Mögliche nachsagen, aber hier war das Land schneller: Schon 1928 wurde mit Erlass des Bundeskanzleramts in Wien im öffentlichen Dienst die Anrede "Fräulein" abgeschafft.

Das Ende des Fräuleins

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 4
  1. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor 14 Tagen

    und selbst heute hatte ich die Diskussion über s Fräulein (gut zugegebermaßen anlässlich dieses Jahrestages); mit den gleichen Argumenten wie wahrscheinlich damals und heutzutage wie beim zt ekelhaften Herziehen über das gendern...
    Ich musste - simpel und ärgerlich genug - mehrfach erklären dass es dabei nicht um das generelle Verbot ging/geht: sondern um offizielle SprachRegelungen also etwa in amtlichen Schreiben und Texten. interessant finde ich allerdings, dass allein diese offizielle Regelung (=mit oder zeitlich folgend)
    nach und nach das 'Fräulein' aus dem gesamtgesellschaftlichen Gebrauch verschwunden ist.

  2. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor 19 Tagen

    ich erinnere mich noch wie mein Vater zu Hause stöhnte "jetzt muss ich aufpassen, dass ich ja zu keiner mehr Fräulein sage"...das kann höchstens 35 Jahre her sein...es hat also eh noch gedauert :)

    1. Yvonne Franke
      Yvonne Franke · vor 19 Tagen

      Auf jeden Fall! Ich bin jetzt 40 und bin als Kind hin und wieder noch so angesprochen worden. An einem Ort, Tagesreisen entfernt von jeglicher Metropole, aber trotzdem.

    2. Marcus von Jordan
      Marcus von Jordan · vor 16 Tagen

      @Yvonne Franke Schau grad Monaco Franze. München 1983 - alles voller Fräuleins!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.