Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Krautreporter Redaktion
Zum piqer-Profil
piqer: Krautreporter Redaktion
Freitag, 15.02.2019

Bestraft der Staat Rechte wirklich milder als Linke?

Nachdem Josa Mania-Schlegel seinen neuen Artikel der Redaktion zum Lesen gab, mussten wir etwas tun, was wir bei Krautreporter lieben: ein paar Vorurteile über Bord werfen. Immer wieder hört man ja von Gerichtsurteilen, bei denen die Strafe nicht zum Verbrechen zu passen scheint. Gerade bei politischen Fällen kommt dieser Vorwurf oft: Linke werden härter bestraft als Rechte – und andersherum. Aber stimmt das überhaupt? Um die Frage zu beantworten schaute sich Josa 40 Fälle an, setzte sich dem Spott von 25.000 Juristen aus und stieß auf einen Mathematiker, der die Frage schon einmal selbst sehr genau beantwortet hatte.

Bestraft der Staat Rechte wirklich milder als Linke?
8
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 3
  1. Sven Buchien
    Sven Buchien · Erstellt vor 4 Monaten ·

    Ich weiß nicht, so wirklich überzeugend finde ich es noch nicht. Irgendwie fehlt noch das Argument, was nicht von einer der betroffenen Berufsgruppen kommt, auch wenn der letzte Richter eher links steht, so ist er nicht neutral. "Irgendwas fehlt da noch!", ging mir als Gedanke nach dem Lesen durch den Kopf. Irgendwie kann ich das nicht als abschließend hinnehmen. Aber vielleicht geht es nur mir so.

    1. Krautreporter Redaktion
      Krautreporter Redaktion · Erstellt vor 4 Monaten ·

      Mmh, es kommen ja nicht nur die betroffenen Berufsgruppen zu Wort, sondern auch Rechtswissenschaftler Melde dich, wenn dir einfällt, was fehlt! (Rico Grimm)

  2. Dietrich Krömer
    Dietrich Krömer · Erstellt vor 4 Monaten ·

    man denkt nach entsprechenden beiträgen in ZDFino..PHOENIX..verfolgung von menschen..dh deren lebensraum beziehungs zerstörung wäre eine reine STASI spezialität gewesen..
    NEIN! der sog STAATSschutz betreibt dieses geschäft mit noch konsequenterer boshaftigkeit heimtücke und niedertracht..wenn man sich nicht herabwürdigenden ansinnen fügt..als -strafe- folgen zeitlich unbegrenzte beeinträchtigen -rufmord..schlimmste unterstellungen intriganz..subversion..als 'ERZIEHUNG' deklariert..
    Nicht nur das ZIELopfers betroffen sonder adäquat auch alle direkt nahestehenden personen..erwachsene leibl kinder bspw!! - 'dienstverpflichtet' als SShandlanger (!!) - anzeige bei der staatsanwalt wird fadenscheinig (verdreht) abgewiesen! ich stehe seit mtml 1990 im destruktionsfokus des 'amtes f staatsschutz' im lka 531 berlin! ein ende nicht abzusehen - sondern ENDlös(ch)ung!
    (ach ja..'ein bißchen nett zu sein würde mtml alles ändern') dik
    weitere info:

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.