Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Barbara Streidl
Journalistin, Musikerin
Zum piqer-Profil
piqer: Barbara Streidl
Montag, 17.09.2018

Back from the IS: Wie Deutschland mit Heimkehrenden umgeht

In diesem Text wird ein Finger auf eine besonders wichtige Stelle gelegt: Wie gehen wir um mit den Menschen, die aus Deutschland weg sind, um den Islamischen Staat (IS) zu "unterstützen" (das erscheint mir gerade das beste neutrale Wort) und die nun wieder hier sind.

Der Text ist hinter einer Paywall, ihn zu lesen lohnt sehr (in der aktuellen Ausgabe des ZEIT-Magazins). Am Beispiel von Rudolf S., der im IS nicht an vorderster Waffenfront stand (wie er sagt), können wir sehen, wie kompliziert es ist, Antworten auf diese Frage zu finden: Wie gehen wir mit ihm um? Er ist derzeit im Gefängnis wegen Mitgliedschaft bei einer terroristischen Vereinigung.

Soll er da wieder raus? Ist ihm zu vertrauen, dass er keine tickende Zeitbombe ist, dass er keine autonomen Attentate plant, dass seine Läuterung ebenso keine Falschangabe ist wie das, was er in Syrien gemacht hat?

Und was soll mit denen geschehen, die aus anderen Beweggründen (Sport und Religionsgemeinschaft waren angeblich das, was Rudolf S. anlockte) zum IS gegangen sind? Mit denen, die dort andere Dinge getan haben - und diese vielleicht ebenso bereuen?

Anfang des Jahres war zu lesen, dass etwa Frankreich die ehemaligen IS-Kämpferinnen mit französischer Staatsbürgerschaft nicht "heimholen" wolle - ihnen solle in Syrien der Prozess gemacht werden. Eine deutsche IS-Kämpferin wurde im Irak zu einer sechsjährigen Haftstrafe verurteilt. Zwei andere kamen im April mit ihren Kindern nach Deutschland zurück.

Back from the IS: Wie Deutschland mit Heimkehrenden umgeht
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!