Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Achim Engelberg
Dr. phil.
Zum piqer-Profil
piqer: Achim Engelberg
Mittwoch, 18.07.2018

Arm, aber nicht sexy - ein aussagekräftiger Reportage-Essay des großen William T. Vollmann

Der ausdrucksstarke amerikanische Erzähler stellte sich die Frage, was Armut ist und was sie aus Menschen macht. Was sind die Gründe für sie? Was sind Wege aus ihr hinaus?

Für Antworten besuchte er diejenigen, die ganz unten und im Dunkeln leben müssen rund um den Globus - in Thailand und in Irland, im Kongo und in Russland, im Jemen und in anderen Ländern. Ein Stück gib es als piq und hier gibt es Angaben zum ganzen Buch mit einer weiteren Leseprobe.

Und hier noch zwei Rezensionen. Eva Behrendt gibt einen guten Überblick; Tanja Langer charakterisiert die Beschreibungskunst des Autors, wenn es beispielsweise über Arbeiterinnen auf den Reisfeldern in Vietnam heißt:

Oh diese Frauen mit Kegelhüten, die Gesichter hinter weißen oder dunklen Schleiern verborgen; und es regnet in Strömen auf ihre gebeugten Rücken; natürlich führen sie ein normales Leben mit Hautpilz in den Achselhöhlen und anderen Parasiten an den Füßen.

Allerdings gibt es einen kleinen Fehler: das unübersetzte "Rising Up and Rising Down" ist über 3000 Seiten lang, nicht aber sein bisheriges Hauptwerk "Europa Central". Während letzteres eine eindrucksvolle Bilanz des 20. Jahrhunderts auf weltliterarischem Niveau zieht, vermisst "Arme Leute" das Katastrophenpotential des 21. Jahrhunderts. So schrieb William T. Vollmann einen Großteil der Texte Anfang der Nullerjahre und das amerikanische Original erschien bereits 2007.

Für mich ist das Besondere dieser Annäherung an die Armut, dass er sich ihr in Slums und Absteigen aussetzt, von ihr in einer ungeheuer plastischen Sprache erzählt und seine Erlebnisse und Eindrücke philosophisch-weltliterarisch einbettet. Er zitiert den Armutsbericht der Uno, aber auch Ovid im Exil, Celine und viele andere.

Arm, aber nicht sexy - ein aussagekräftiger Reportage-Essay des großen William T. Vollmann

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Alexander Krützfeldt
    Alexander Krützfeldt · vor mehr als 2 Jahre

    Großartig. Danke, Achim!
    (Streicht alle Projekte für die nächsten Wochen.)

    1. Achim Engelberg
      Achim Engelberg · vor mehr als 2 Jahre

      Det freut mir.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Seite Eins als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.