Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Seite Eins

Paulina Fröhlich
Projektmanagerin bei Das Progressive Zentrum, Ehrenamtlich bei Kleiner Fünf
Zum piqer-Profil
piqer: Paulina Fröhlich
Mittwoch, 29.08.2018

"Angst ist stärker als Liebe" - M. Dulig zur Landtagswahl in Sachsen

Martin Dulig, stellvertretender Ministerpräsident Sachsens und Ostbeauftragter der SPD, im ZEIT-Interview. Martin Dulig reist seit der letzten Wahl mit seinem Küchentisch durchs Land, BürgerInnen können sich setzen und ihn alles fragen, alles loswerden. Somit kennt er die Stimmung des Landes gut. An diesem Interview gefällt mir die Klarheit, der Pragmatismus und der Ausblick.

Die Bilder der gewalttätigen Demo aus Chemnitz erinnern Dulig an die Zeit kurz nach der Wende. Wieso wiederholen sich diese Szenen? Antwort: Rechtsextremismus wurde verharmlost, Protest dagegen ignoriert. Die deutliche Benennung davon wurde als "Netzbeschmutzerei" ausgelegt.

7000 rechte Demonstranten vs. 600 Polizisten. Wieso dieses Missverhältnis? Antwort: Die Chemnitzer Polizeiführung, das LKA und der Verfassungsschutz haben die Prognosen völlig unterschätzt, ihre Analysefähigkeiten müssen gestärkt werden.

Ministerpräsident Kretschmer brauchte drei Tage, um auf die Hetzjagd zu reagieren. Kein prominenter Bundestagsabgeordneter* hat auf der Gegendemo gesprochen. Ist das das Schweigen der Mitte? Antwort: Wir sprechen vor Ort mit den Menschen. Wir brauchen jedoch alle (Kirchen, Sportverbände etc.), die sich für ein weltoffenes Sachsen einsetzen. Und in einem Jahr wählen gehen.

Die AfD ist laut Umfragen zweitstärkste Kraft. Was sagt man Menschen, die sich durch Taten, wie den vergangenen Mord bedroht fühlen? Antwort: Zuhören, einordnen, erklären, was der Staat tut, um Sicherheit zu schaffen. Wir haben es mit Ängsten zu tun, an die wir rational nicht immer rankommen. Die allgemeine Statistik nutzt dem Einzelnen gar nichts, wenn er ein anderes Gefühl hat. Aber bei einer rechtsextremen Demo mitzulaufen ist nicht entschuldbar.

Was hat die SPD in Sachsen angesichts der Landtagswahl 2019 vor? Antwort:

Mein größter politischer Gegner in Sachsen heißt Angst. Unser Wahlkampf wird daher Zuversicht verströmen. Wir wollen über ein gerechtes Bildungssystem sprechen, gute Pflege, bezahlbares Wohnen, gute Arbeit und Wirtschaft sowie das beste ÖPNV-System, über einen guten Strukturwandel im Energie- und Braunkohleland.
"Angst ist stärker als Liebe" - M. Dulig zur Landtagswahl in Sachsen
8,5
11 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Alexander Sängerlaub
    Alexander Sängerlaub · vor 3 Monaten

    Sehr patenter und wacher Mann scheinbar. Mal schauen, ob die SPD tatsächlich bei der Landtagswahl nächstes Jahr der Angst etwas entgegenhalten kann.