Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Hristio Boytchev
Journalist

Freier Journalist mit Fokus Wissenschaft, Medizin, Investigativ- und Datenjournalismus. Diplombiologe. Carl-Sagan-Preis der GWUP 2017, 3. Preis Wissenschaftsjournalist des Jahres 2016 „Medium Magazin“, Arthur F. Burns Fellow 2012 bei der „Washington Post“. Hinweise immer willkommen.

Zum piqer-Profil
piqer: Hristio Boytchev
Sonntag, 03.11.2019

Wie die Agrarsubventionen der EU Korruption befeuern

Jährlich schüttet die EU über 50 Milliarden Euro an Agrarsubventionen aus. Sie sollen Bauern und ländliches Leben unterstützen. Das Programm ist eines der ältesten der Union und macht einen Großteil ihres Budgets aus. Es wirkt als Klebstoff, der den Block zusammenhält.

Deswegen kann es politisch kaum belangt werden. Dabei wäre eine Reformierung zwingend notwendig, wie dieser Artikel eindrucksvoll beweist. Denn gerade in Osteuropa wird das Programm von korrumpierten Politikern missbraucht, um sich selbst oder engste Vertraute zu bereichern. In der Geschichte tauchen auf: der ungarische Premier Viktor Orban, der tschechische Premier Andrej Babis und Jan Kuciak, der slowakische Investigativjournalist, der offenbar wegen seinen Recherchen zum Thema ermordet wurde.

Wie die Agrarsubventionen der EU Korruption befeuern
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Georg Wallwitz
    Georg Wallwitz · Erstellt vor 14 Tagen ·

    Den wollte ich auch Piquen!
    Jedenfalls ist der Text ein Lehrstück, das den Leser einigermaßen ratlos zurücklässt. Deprimierend. Aber es musste wohl mal jemand aufschreiben.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.