Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Dmitrij Kapitelman
Lesen, Schreiben, Mirsachenmerken. Journalismus darf auch Spaß machen.
Zum piqer-Profil
piqer: Dmitrij Kapitelman
Montag, 22.07.2019

"Westdeutsche hätten das nicht durchgehalten" – Treuhand-Chefin Breuel bilanziert

Als Leiterin der Treuhand kam Birgit Breuel eine unbestreitbar historische Aufgabe zu. Retten was von der maroden DDR-Wirtschaft zu retten war, die deutsche Wiedervereinigung wirtschaftlich umsetzen. Schnell, schnell, schnell, bevor das Chaos ausbricht. Wie Breuel diese historische Aufgabe gelungen ist, das ist hingegen äußerst umstritten. Für viele Ostdeutsche ist die CDU-Politikerin bis heute Personifizierung allen Einheitsübels, Plattmacherin des Ostens, absolute Hassfigur.

In einem ausführlichen Gespräch mit der FAS zieht Breuel Bilanz. Einerseits apologetisch für die begangenen Fehler, die Massenarbeitslosigkeit, all die Schließungen und gebrochenen Biografien. Gleichzeitig aber weiterhin auf dem Punkt beharrend, dass die Praxis der Privatisierung richtig war. Sie wehrt sich gegen den Vorwurf, alles Kapital aus dem Osten ausgesaugt zu haben. Und verweist beispielsweise auf prosperierende Regionen der neuen Bundesländer.

Man liest und ist geneigt, Birgit Breuel recht zu geben. Hört wie diese Frau unter der Last ihrer gigantischen Herausforderung ächzte, aber nicht brach. Was Respekt abverlangt. Und dennoch klingen auch die Stimmen von so vielen Übergangenen an - für die das alles wie Hohn klingt. Was nicht zuletzt am genau richtig gesetzten Gesprächston von Inge Kloepfer liegt.

"Westdeutsche hätten das nicht durchgehalten" – Treuhand-Chefin Breuel bilanziert
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Thomas Wahl
    Thomas Wahl · Erstellt vor 4 Monaten ·

    Ich denke, um zu ermessen, was diese Transformation für eine Leistung war, hilft ein Blick in die anderen RGW-Staaten, die diese Wende „allein“ tragen mußten. Ein Blick auf die Renten, die Löhne, die soziale Sicherung überhaupt und auf die Arbeitslosigkeit bzw. die Abwanderung der Jugend.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.