Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Marcus Ertle
Journalist

Marcus Ertle arbeitet als Journalist mit den Schwerpunkten Interviews und Reportagen.

Ertle studierte Geschichte und Vergleichende Literaturwissenschaft.
Seine Texte erscheinen hauptsächlich bei GALORE, Krautreporter, jetzt.de und der Süddeutschen Zeitung.

Zum piqer-Profil
piqer: Marcus Ertle
Dienstag, 23.08.2016

"Weil ich gut bin für die Frauen" - Interview mit einem, der Beziehungen zerstört.

Man muss kein ausgemachter Romantiker sein um Paul abstoßend zu finden. Denn Paul zerstört Beziehungen. Er verführt liierte Frauen, bis diese sich von ihrem Partner trennen - dann zieht Paul weiter. Das klingt eigentlich nach einem primitiven Klischee und wäre mir der Bericht über Paul nicht auf Deutschlandradio aufgefallen, hätte ich Paul wahrscheinlich keine Chance gegeben und ihn als "narzisstisches Monster" betrachtet. Aber weil man von Monstern, bei aller Abscheu, irgendwie auch fasziniert ist, hörte ich seiner Geschichte zu.

Die Geschichte Pauls. 

Er glaubt, er sei gut für die Frauen, besser als deren Partner. Das sagt er den Frauen. Und immer wieder glauben sie ihm das auch. Und dann ist Paul im Spiel, intensiviert den Zauber, zerstört die Beziehung und - lässt die Frau fallen. 

Warum? 

Narzissmus? Machtgeilheit? Das weiß vielleicht nur Paul, oder am allerwenigsten er. Spannend ist der Blick in das Denken Pauls allemal. Und wir lernen: Wir müssen uns Don Juan manchmal als erbarmungswürdigen Mensch vorstellen.

"Weil ich gut bin für die Frauen"  -  Interview mit einem, der Beziehungen zerstört.
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!