Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Hanna Hünniger
Journalistin und Buchautorin
Zum piqer-Profil
piqer: Hanna Hünniger
Montag, 05.09.2016

„Was soll die Frage?" Interview mit Thomas De Maizière

Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich einmal - kurz vor den letzten Bundestagswahlen im August 2013 - in einem Fernsehstudio mit Thomas De Maizière über Politik, Wahlen, Wahlverweigerung usw. diskutieren musste. Ich hatte es mit einem Gegenüber zu tun, der beim kleinsten Widerspruch die Kalaschnikow rausholte. Das hat mich nachhaltig traumatisiert. Seitdem suche ich, masochistisch wie ich veranlagt bin, immer wieder die Nähe zu meinem Folterer. Bei De Maizière muss man natürlich gar nicht großartig suchen. Der Innenminister ist ja recht präsent. Hier allerdings führt Manuel Bewarder ein sehr ausführliches Interview mit ihm, um die ganze Flüchtlingsgeschichte aus dem letzten Jahr zu besprechen. Zum Teil interessant, ist es scharf an der Grenze zur Kritik an der eigenen Chefin und menschelnden Dingen insgesamt. Nicht die Informationen in diesem Interview sind interessant, sondern die Kälte der Sprache. 

Welt am Sonntag: Die Lust der Bevölkerung auf eine weitere Amtszeit der Kanzlerin nimmt ab. Sollte sie noch einmal als Spitzenkandidatin antreten?De Maizière: Ich arbeite mit der Kanzlerin sehr eng zusammen. Und ich weiß, dass sie in solchen Fragen Ratschläge von außen nicht gern hört. Meine Meinung können Sie sich vorstellen.Welt am Sonntag: Nein.De Maizière: Doch.
„Was soll die Frage?" Interview mit Thomas De Maizière
7,8
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 1
  1. Manorainjan Holzapfel
    Manorainjan Holzapfel · vor 13 Tagen

    Der Artikel ist hinter einer PayWall :-(