Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Dmitrij Kapitelman
Lesen, Schreiben, Mirsachenmerken. Journalismus darf auch Spaß machen.
Zum piqer-Profil
piqer: Dmitrij Kapitelman
Montag, 19.12.2016

„Warum hasst ihr mich?"

Eine Geschichte, die zu schön, vielleicht nicht zu schön, zu erfolgreich klingt, um wahr zu sein: Ein schwarzer Pianist entmachtet den Ku Klux Klan im Alleingang. Zumindest im US-Bundesstaat Maryland. Mit nichts als Dialogbereitschaft. Letztlich nur mit dem Wundermittel Menschlichkeit.

Diese Dialogbereitschaft schließt mit ein, dass Daryl Davis sich mit den Führern des Klans über Jahre hinweg trifft, mit ihnen debattiert (und anfreundet), allein auf Klanrallyes geht und dort sein Leben riskiert, eigentlich Unaussprechliches mitanhört und gleichzeitig aus der Black Lifes Matter Bewegung verstoßen wird — wegen seiner „Verbindungen zum Klan"! Aber Davis bleibt bei seiner Frage. Beim Prinzip diese Frage immer wieder persönlich zu stellen: „Warum hasst ihr mich? Was unterscheidet uns wirklich?"

Und schafft es so, dass Klanmitglied um Klanmitglied ihm die Robe überlassen und austreten. So zumindest schildert es der Text. Leider etwas zu kurz und eher nacherzählend als szenisch sinnlich. Sodass ich mich zwischendurch gewundert habe, wo der reality check, die Misserfolge, zumindest die Rückschläge bleiben? Dennoch finde ich diese Geschichte so herausragend, dass ich sie hier empfehlen möchte.

Mehr Nähe und Ausführlichkeit gibt es übrigens von Davis selbst. Im Rahmen seines eigenen Podcasts.

„Warum hasst ihr mich?"
9,1
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!