Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Alexander Krützfeldt
Straßenpiqer

Alexander Krützfeldt ist freier Journalist und Buchautor. Mehr ist er nicht.

www.thewild.de

Zum piqer-Profil
piqer: Alexander Krützfeldt
Mittwoch, 20.07.2016

Unglaublich lustig, nächste Frage bitte

Den Journalisten Moritz von Uslar kennen viele. Seine berühmten „99-Fragen“-Interviews auch. In diesem Gespräch erläutert er, warum er tut, was er tut. Und stellt sich selbst einigen seiner Fragen.

Warum er das Format erfunden hat - und in welcher Situation?

Wegen "dieser üblichen 15-Minuten-Interviews, bei denen der Star, wenn man fragt, wie geht’s?, schon irritiert den Pressesprecher anguckt: Muss ich darauf antworten?"

"Frage von dir an Phil Collins: „Welches Haarwuchsmittel können Sie empfehlen?“ Wie guckst du dabei, wenn du so was fragst?"

"Vollkommen ausdruckslos. Lasse die Mundwinkel runterhängen. Gucke schlaff in den anderen rein. Kasperletheater."

Und über die Scham, diese Fragen auch zu stellen:

"Scham ist eine der stärksten Energien und einer der tollsten Verstärker von allem, weil ich letztlich im Bewusstsein des Unmöglichen, was ich da gerade tue, agiere. Und aus der Scham heraus entsteht die Notwendigkeit für mich und den Antwortgeber, sich zu bewegen. Die Scham zu überbrücken. Die Scham entsteht durch das dauernde Ignorieren des absolut Naheliegenden, dass man sich doch eigentlich erst mal kennenlernen müsste und erst mal höflich sein, das aber, weil man ja nur zwanzig Minuten hat, eben nicht drin ist."

Und dann natürlich die berühmte Frage an Enrique Iglesias, der darauf keine Antwort mehr wusste:

„Stimmen Sie zu, dass Männer insgesamt – seitdem okay aussehende Kleidung so preiswert geworden ist und der Durchschnittsmann in Europa und Amerika vor dem Zubettgehen eine Gesichtscreme aufträgt – heute wesentlich besser aussieht als noch vor zehn Jahren?“

Auf solche Fragen würde Moritz von Uslar übrigens selbst antworten:

"Unglaublich lustig, nächste Frage bitte."

Unglaublich lustig, nächste Frage bitte
6,7
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!