Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Deine Korrespondentin
Digitales Magazin
Zum piqer-Profil
piqer: Deine Korrespondentin
Mittwoch, 16.10.2019

Unerhörte Geschichten aus Peru

Nelly Luna Amancio hat 2014, gemeinsam mit anderen Kolleg*innen in Peru, die investigative Journalistenplattform „Ojo Público“ gegründet. Die 37-Jährige setzt sich für mehr Transparenz in den Medien ein und deckt Geschichten auf in einem Land, in dem Korruption, Machtmissbrauch und Verletzung von Menschenrechten alltäglich sind. Peru-Korrespondentin Eva Tempelmann hat sie interviewt.

Dabei hat sie Nelly unter anderem gefragt, was das Netzwerk anders macht als traditionelle Medien, was die Idee war, „Ojo Público“ zu gründen und wie es sich als unabhängiges Medium finanziert. Ihre Antwort:

Zu 90 Prozent über Spenden und Stipendien, für die wir uns bewerben. Außerdem bieten wir Dienstleistungen wie Workshops, Fortbildungen und Beratungen für andere Medien an. Wir werden uns in Kürze an einer Mitgliedschaft mit Bezahlschranken versuchen und hoffen, dass unsere Leser*innen uns darin unterstützen. Gut gemachter Journalismus hat eben auch seinen Preis.

Die größte Herausforderung ist überraschenderweise nicht der ständige Kampf um die Finanzierung des Projekts, sondern die Frustration der Menschen, die sie in den Anden zum Thema Bergbau befragt.

Dort werden die Rechte der Menschen auf Land und sauberes Wasser regelmäßig massiv verletzt. Wir haben immer wieder über die schlechten Unternehmenspraktiken berichtet und sehen, dass sich nichts verändert. Da fragen sich die Menschen zu Recht, warum sie uns eigentlich noch etwas erzählen sollen. Sie haben kein Vertrauen mehr in die Medien und machen dicht. Ich frage mich oft, wie ich den Menschen Mut machen kann, obwohl ich nicht garantieren kann, dass wir mit unserer Berichterstattung über ein Thema wirklich etwas verändern können. 
Unerhörte Geschichten aus Peru
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.