Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Über ein Schaf, das beschloss, ein Pferd zu sein (ja, ernsthaft)

Dmitrij Kapitelman
Lesen, Schreiben, Mirsachenmerken. Journalismus darf auch Spaß machen.
Zum piqer-Profil
Dmitrij KapitelmanDonnerstag, 26.08.2021

Die Geschichte von Leni also, dem Kamerunschaf in Oberbayern. Unter ihres Gleichen offenbar nie glücklich geworden, ging sie fort. Um sich edel und autark den Pferden anzuschließen. Entgegen aller Konventionen über die psychologische Architektur dieser Nutztiergattung.

"Ein Schaf also, emporgestiegen aus den Niederungen der Namenlosigkeit zu bescheidenem Ruhm: Leni, das heroische, das wundersam pferdliche Schaf!"

Lenis eigenwillige Flucht, ihre frustrierten, ihr nachjagenden Besitzer, der verdutzte Verhaltensforscher, die nicht minder verdutzten Pferde, denen dieses seltsame kleine Ding nun den Hafer wegfuttert und sich an ihnen reibt – all die Lebewesen, denen dieses Schaf ein unbekanntes Maß an Freiheit vorexerziert. Über sie schreibt ZEIT-Autor Alard von Kittlitz mit so einem spürbaren Genuss und intelligentem Unterbau über das Wesen eines Wesens. Es ist schlicht eine Wonne.

Über ein Schaf, das beschloss, ein Pferd zu sein (ja, ernsthaft)
KOSTENPFLICHTIG KOSTENPFLICHTIG

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Silvio Andrae
    Silvio Andrae · vor 22 Tagen · bearbeitet vor 19 Tagen

    Schön, dass Leni eigene Wege geht. Im Übrigen sind die Schafe die "Gesichtsexperten" unter den Nutztieren. In Studien konnte gezeigt werden, dass Schafe Paare von Fotos anderer Schafe unterscheiden können. Sie können sich gar die Gesichter von 50 verschiedenen Individuen mehr als zwei Jahre lang merken. Und genau wie der Mensch bevorzugen sie bestimmte Gesichtsausdrücke. Schafe reagieren empfindlich auf emotionale Gesichtsausdrücke. Selbst Prominente können Schafe identifizieren. Studien offenbaren, dass sie Fotos von vier verschiedenen menschlichen Berühmtheiten unterscheiden können, selbst wenn ihnen die Gesichter in unterschiedlichen räumlichen Ausrichtungen präsentiert werden. Diese Tiere verfügen über äußerst ausgefeilte Fähigkeiten zur Gesichtserkennung, die denen von Menschen und anderen Primaten in nichts nachstehen.
    Jede Tierart hat ihre eigene Natur. Nutztiere sind jemand, nicht etwas - das zeigt auch Leni. Sie haben viele der gleichen geistigen und emotionalen Eigenschaften, die wir bei uns selbst und bei den uns am nächsten stehenden Tieren - Hunden und Katzen - erkennen. Das Innenleben der Nutztiere darf kein "verbotenes Territorium" sein. Unser Selbstverständnis darf sehr wohl erschüttert werden.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.