Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Marcus Ertle
Journalist

Marcus Ertle arbeitet als Journalist mit den Schwerpunkten Interviews und Reportagen.

Ertle studierte Geschichte und Vergleichende Literaturwissenschaft.
Seine Texte erscheinen hauptsächlich bei GALORE, Krautreporter, Tagesspiegel und der Süddeutschen Zeitung.

Zum piqer-Profil
piqer: Marcus Ertle
Dienstag, 31.05.2016

Ü130 - Ein ziemlich desillusionierender Abend mit Intelligenzbestien.

Es gibt im Grunde zwei Arten Menschen (neben tausenden weiteren Arten), die man eher misstrauisch beäugt: Die, die dümmer als einer sind und die, die intelligenter sind als man selbst.

Da wir uns, in nüchterner Selbstwahrnehmung geübt, meist von Menschen umgeben fühlen, die eher dümmer als wir selbst sind, sollte es entspannend und bereichernd sein, wenn wir auf die schlauesten zwei Prozent treffen.

Sollte. Denn die Realität...ach, sie ist eben auch unter Höchstintelligenten ernüchternd, wie die Reportage von der Piqd-Kanal-Kollegin Lena Niethammer zeigt. Für das Dummy-Magazin hat sie ein Treffen des Mensa-Clubs besucht, einer Vereinigung von Menschen mit einem IQ über 130. 

Man könnte ja erwarten, dass man dort auf neugeborene Einsteins, Schopenhauers und von mir aus Wittgensteins trifft, aber wir lernen schnell:  Ein IQ über 130 ist halt auch kein Garant für soziale Intelligenz und sprühenden Witz.

Stattdessen sind die Intelligenzbestien eher anstregend...aber lesen Sie einfach selbst, es lohnt sich und man fühlt sich danach garantiert nicht dümmer als vorher.

Ü130 - Ein ziemlich desillusionierender Abend mit Intelligenzbestien.
6,7
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!