Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Christian Gesellmann
Autor und Reporter

Geboren 1984 in Zwickau, Studium der Politikwissenschaft, Geschichte und Germanistik in Jena und Perugia. Volontariat bei der Tageszeitung Freie Presse, anschließend zweieinhalb Jahre als Redakteur in Zwickau. Lebt als freier Autor in Berlin und Bukarest. Quoten-Ossi bei Krautreporter.

Zum piqer-Profil
piqer: Christian Gesellmann
Samstag, 28.05.2016

Take it slow mit Alice Munro

Dieses Interview mit der kanadischen Literaturnobelpreisträgerin Alice Munro liest sich wie ihre Bücher. Am Anfang mag man nicht besonders viel davon halten, fragt sich, warum man das überhaupt liest, aber je länger man liest, desto mehr zieht es einen in seinen Bann. 

Diese Sogwirkung entsteht nicht nur, weil ihre Geschichten immer mehr Geschwindigkeit aufnehmen und die Charaktere ihre spektakulären Seiten enthüllen. In dem, was sie schreibt, liegt eine Tiefe, die zu ergründen Zeit und Geduld erfordert. Hat man beides, erlebt man irgendwann einen Aha-Moment aka Erkenntnis - wobei es nicht um elaborierte philosophische Konzepte geht, sondern die Raffiniertheit des täglichen Lebens.

Dieses Interview ist ganz ähnlich. Zunächst geht es um ein paar banale Fragen, aber im Laufe des Gesprächs lernt man die Autorin so kennen wie man sie in ihren Kurzgeschichten erlebt. Ich liebe es, dass sie einen feinsinnigen Feminismus ausstrahlt, der ohne lärmendes Theoretisieren auskommt.

Sie spricht darüber, warum sie Kurse für Kreatives Schreiben für Bullshit hält, wie es sie geprägt hat, eine Schriftstellerin in der Provinz zu werden und zu sein, aufgewachsen an einem Ort, in dem das Lesen von Büchern nichts gilt, sowie über ihre Ängste und das Altern.

Eine meiner Lieblingsstellen in dem Interview ist die, in der sie erklärt, was sie zum Schreiben braucht und wie ihr genau das mit zunehmendem Alter unmerklich verloren geht:

“I have a backlog of ideas. But it isn’t just ideas you need, and it isn’t just technique or skill. There’s a kind of excitement and faith that I can’t work without. There was a time when I never lost that, when it was just inexhaustible. Now I have a little shift sometimes when I feel what it would be like to lose it, and I can’t even describe what it is. I think it’s being totally alive to what this story is. It doesn’t even have an awful lot to do with whether the story will work or not. What happens in old age can be just a draining away of interest in some way that you don’t foresee, because this happens with people who may have had a lot of interest and commitment to life.”

Take it slow mit Alice Munro
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Georg Wallwitz
    Georg Wallwitz · Erstellt vor mehr als 3 Jahren ·

    Schönes Stück, danke für den Piq!

  2. Richard Oehmann
    Richard Oehmann · Erstellt vor mehr als 3 Jahren ·

    Dankesehr. Das ist was zum Aufheben.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.