Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Dmitrij Kapitelman
Lesen, Schreiben, Mirsachenmerken. Journalismus darf auch Spaß machen.
Zum piqer-Profil
piqer: Dmitrij Kapitelman
Sonntag, 21.04.2019

Sind Gefängnisstrafen sinnvoll? Nein, erklärt Ruth Wilson Gilmore Amerika

Die Geologin und in Berkley lehrende Professorin Ruth Wilson Gilmore will Gefängnisse abschaffen. Seit über dreißig Jahren ist sie deshalb im sogenannten Prison Abolition Movement aktiv. Weil Amerikas Strafanstalten überproportional Afro-Amerikaner einschließen und somit eine neue Form der Sklaverei darstellen? Weil Gefängnisse durch Privatisierung generell zu einer perfide prosperierenden eigenen Industrie in den USA geworden sind? 

Nein, das alles sind NICHT ihre naheliegenden Argumente. Die Afro-Amerikanerin entgegnet: "Der Staat ist nicht eines Morgens aufgewacht und hat gesagt: Hey lasst uns gemein zu Schwarzen sein." Die ökonomischen Umstände dafür, dass immer mehr Menschen im Gefängnis sitzen, obwohl die Kriminalitätsraten sinken, seien viel komplexer.

Gilmores Anliegen setzt also fundamental an. Ist es wirklich sinnvoll für die Gesellschaft, ein schuldig gewordenes Mitglied dauerhaft zu isolieren? Wird sie dadurch tatsächlich sicherer? Amerikas Budgetplan für das kommende Wahljahr sieht 15,5 Milliarden Dollar für Gefängnisse vor. Wäre es nicht sinnvoller dieses Geld in Bildung, Jobs und schwache Communities zu investieren? Ergo die Umstände zu bekämpfen, die Menschen überhaupt erst in die Kriminalität treiben.

Diese Annahme, dass der Mensch solange gut sei, bis er schlecht sein muss, kann man naiv finden. Doch wer diesen Text liest, wird die Analytikerin und pragmatische Koalitionsschmiederin Gilmore keineswegs für naiv halten. Ein toller, provokanter und doch denkbar sachlicher Text (wodurch er erst recht provokant wird).

Sind Gefängnisstrafen sinnvoll? Nein, erklärt Ruth Wilson Gilmore Amerika
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.