Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Elisabeth Dietz
Redakteurin, Community Manager
Zum piqer-Profil
piqer: Elisabeth Dietz
Mittwoch, 08.03.2017

„Sie werden kaum verstehen, was um Sie herum vorgeht“ – Yuval Harari über die Zukunft

In seinem Bestseller „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ zeichnet der israelische Historiker Yuval Harari nach, wie der Mensch, ein unauffälliges Tier, sich zu dem Schrecken des Ökosystems entwickelte, der er heute ist. Sein jüngstes Buch „Eine kurze Geschichte von morgen“, das in Deutschland vor drei Wochen erschien, handelt von der Zukunft dieses eigenartigen Tiers, das gerade dazu ansetzt, sich selbst zu überflügeln. 

Er beschreibt den Übergang vom homozentrischen zum datazentrischen Weltbild, den Zerfall der Menschheit in biotechnologisch optimierte Schöpfer und eine „Klasse der Nutzlosen“, eine sich immer schneller zur Unkenntlichkeit verändernde Welt. Als Interviewpartner fällt er durch Leichtigkeit auf, Witz und die Fähigkeit, uns vertraute Konzepte in einem neuen Licht zu zeigen.

Die wirkliche Herausforderung wird darin bestehen, diesen Menschen einen Sinn im Leben zu geben und sie zu beschäftigen. Haben Sie einen Vorschlag? Niemand hat derzeit ein gutes Modell entwickelt, um diese Situation anzugehen. Manche sagen, Computerspiele werden die Lösung sein: Die Leute werden einfach mehr und mehr Zeit ihres Lebens in virtuellen Welten verbringen. Das werde ihnen viel mehr interessante Beschäftigung und emotionale Anregung bieten als alles, was es in der Realität zu erleben gäbe. Klingt ziemlich deprimierend. Die Menschen spielen seit mindestens 2000 Jahren schon ein ganz besonderes Virtual-Reality-Spiel. Wir nennen es Religion, und dieses Spiel gibt Milliarden von Erdenbewohnern Sinn im Leben. Das meinen Sie nicht ernst. In Religionen haben sich Menschen schon immer Gesetze gegeben, die nur in ihrer Vorstellung existieren: Wenn du zur Beichte gehst, gewinnst du Punkte, wenn du sündigst, verlierst du Punkte. Und wer im Leben genug Punkte gesammelt hat, erreicht nach dem Tod das nächste Level.
„Sie werden kaum verstehen, was um Sie herum vorgeht“ – Yuval Harari über die Zukunft
8
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!