Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Elisabeth Dietz
Redakteurin, Community Manager
Zum piqer-Profil
piqer: Elisabeth Dietz
Sonntag, 27.12.2015

Sich in Alufolie einwickeln und sterben

Alufolie ist das Schweizer Taschenmesser der Verschwörungstheoretiker. Sie schütze vor radioaktiver Strahlung, heißt es. Unter dem Bett ausgelegt neutralisiere sie Erdstrahlen und auf dem Kopf getragen verhindere sie Gedankenkontrolle. „Aluhut-Träger“ ist ein Spottwort, ein Schimpfwort. Doch genau so diskreditiert man doch Andersdenkende. Indem man sie für verrückt erklärt. Also: Schützt Alufolie wirklich?

„Schützt Alufolie vor radioaktiver Strahlung?“ Der Mann am Telefon wiederholt meine Frage. Es klingt, als habe er ein hässliches exotisches Tier auf seinem Schreibtisch gefunden. Er arbeitet für einen mittelgroßen Aluminiumfolien-Produzenten in der Nähe von Köln. „Da müsste man zu hundert Prozent dicht eingepackt sein, dann würde der Fall eintreten, ja.“ Pause. „Und dann würde man ersticken.“

Was mit Erdstrahlen ist, möchte ich wissen. Ich kann hören, wie mein Gesprächspartner sich am Kopf kratzt. „Würde ich jetzt lügen, wenn ich darauf eine Antwort gäbe.“ Ein anderer Alufolie-Hersteller bietet Folien an, die man unter dem Fußboden verlegen lassen kann. Insbesondere unter dem Bett sollen sie Strahlen abhalten, die durch Wasseradern oder Verwerfungen im Erdreich entstehen und zum Beispiel für Schlafprobleme verantwortlich gemacht werden. Unter wissenschaftlichen Bedingungen konnten solche Strahlen bis jetzt nicht nachgewiesen werden, aber Wünschelrutengänger finden sie.

„Wovor schützt Alufolie überhaupt?“, frage ich. „Wenn sie dick genug ist”, sagt er, „vor Steinschlag.“

Ob Alufolie elektromagnetische Strahlung abhält, die mutmaßlich zur Wettermanipulation und Gedankenkontrolle eingesetzt wird, und was Studenten des Massachusetts Institute of Technology beim Aluhut-Test herausgefunden haben, lesen Sie auf Rusty Spoons. 

Sich in Alufolie einwickeln und sterben
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!

Kommentare 2
  1. Kurt Tutschek
    Kurt Tutschek · vor fast 2 Jahren

    Ganz wunderbar! Danke.

    Sehr stylische Aluhüte gibt's jetzt übrigens auch auf Kickstarter: www.kickstarter.com/projects/...
    'Signal Proof Headwear' schützt gegen elektromagnetische Strahlung, böse Mikrowellen und überhaupt eh alles - außer Steinschlag (dafür muss immer noch die gute alte Alufolie herhalten).
    Finanzierungsziel ist nahezu erreicht...

    1. Elisabeth Dietz
      Elisabeth Dietz · vor fast 2 Jahren

      Wir leben in einer seltsamen und wundervollen Zeit. Selbst Paranoia versucht lässig auszusehen. Danke für den Link!