Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Reportagen. fm
Ein Reportagen-Radar
Zum piqer-Profil
piqer: Reportagen. fm
Dienstag, 26.06.2018

Raqqas Stunde Null: Steht diese Stadt wieder auf?

Erst war da Assad und die Unterdrückung, dann der IS und der Terror. Und als die Befreier kamen, da kamen sie mit Bomben. Raqqa ist eine Stadt am Boden, noch immer durchsetzt mit Sprengfallen und Schläferzellen. 70 Prozent der Stadt, heißt es, sind zerstört.

An diesem Ort, von dem man glauben könnte, er würde nie wieder aufstehen, gibt es einen Mann, der sagt: Hier sollen in ein paar Monaten Wahlen stattfinden. Ahmad Ibrahim ist 29 und Bürgermeister von Raqqa. Er will, dass seine Stadt eine Keimzelle der Demokratie wird. Und dass man nicht mehr nur an den »Islamischen Staat« denkt, wenn man Raqqa hört.

Raqqa atmet langsam auf. Kriegsmüde Menschen genießen ihre Freiheit, der Parfüm-Laden hat schon wieder geöffnet. Ahmad Ibrahim weiß, dass dieses Glück flüchtig sein kann. »Stern«-Reporter Raphael Geiger trifft auf einen Mann, der leidenschaftlich für seine Ziele kämpft. Der aber auch weiß, dass er nie gewinnen wird, wenn weiterhin keine Hilfe von außen kommt. Und dass der nächste Krieg jeden Tag ausbrechen kann. Diesmal zwischen Arabern und Kurden.

Raqqas Stunde Null: Steht diese Stadt wieder auf?
5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Fabian Goldmann
    Fabian Goldmann · vor 23 Tagen

    Schöne Reportage. Wenn man sich die Vertreibungen von Arabern und Turkmenen durch SDF und YPG in den Dörfern um Raqqa anschaut, hat der Krieg zwischen Kurden und Arabern offenbar schon begonnen.