Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Marcus Ertle
Journalist

Ertle studierte Geschichte und Vergleichende Literaturwissenschaft.
Seine Texte erscheinen hauptsächlich bei GALORE, Krautreporter, Tagesspiegel, fluter und der Süddeutschen Zeitung. Seine Schwerpunkte sind Interviews und Reportagen.

Zum piqer-Profil
piqer: Marcus Ertle
Montag, 13.03.2017

Polyamorie - Liebe, Quatsch und Freiheit

Es ist ja wirklich nicht leicht mit der Liebe. Wenn Sex hinzukommt, wird es auch nicht einfacher und wenn dann noch mehr als zwei Liebende daran beteiligt sind...ach. Dann wird es entweder doch ganz leicht und schön und frei und das ist gut. Oder es wird noch komplizierter und schwerer und unschön und gar nicht gut. Wer hat nun Recht? Die Verfechter der Polyamorie oder die Freunde der traditionellen Beziehungskonstellation?

Ich neige ja ein wenig dazu, zu unken, dass die Polyamorie und ihr behaupteter Siegeszug der letzten Jahre in irgendeiner  Redaktionskonferenz von schönen Menschen kurz vor der Deadline erfunden wurde und seitdem fröhlich propagiert wird. Aber vielleicht bin ich auch nur ein kleiner Macho, der sich nicht vorstellen kann, dass es modernere (und funktionierende) Arten der Liebe gibt. Deswegen teile ich diesen Piq. Zunächst ein längerer polyamorer Text aus der Zeit (die dieses Thema sehr häufig behandelt) und dann ein kürzeres Plädoyer für die gute alte Eifersucht aus der NZZ.

https://www.nzz.ch/gesellschaft/freie-liebe-ist-fuer-feige-lob-der-eifersucht-ld.150292

Viel Spaß beim Lesen und diskutieren.

Polyamorie - Liebe, Quatsch und Freiheit
7,3
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!