Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Marcus Ertle
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Marcus Ertle
Mittwoch, 27.11.2019

Ostdeutsches Landleben – wo die gelangweilten Männer wohnen

Man hat es nicht leicht mit der Provinz. Zumindest nicht als Journalist. Man sehnt sich ja eigentlich (zumindest eine zeitlang) nach Hamburg und Berlin, wo man dann zur Elite gehört und Preise bekommt und das, was man Kleinstadt oder Dorf nennt, ach... höchstens für bittere Witze taugt oder für Verachtung für die zurückgebliebenen Dörfler.

Das war jedenfalls mal so. Und dann kam 2015, Flüchtlingsbewegung, Pegida, AfD-Erfolge im Osten. Und vor allem die ostdeutsche Provinz wurde so etwas wie das Schmuddelkind, das so unübersehbar auf den Teppich gekotzt hat, dass man es einfach nicht mehr ignorieren konnte und sich fragte: Wie sind die eigentlich so?

Ja, wie sind die so, die Bewohner jener Landstriche, in denen die Frauen fehlen und die Abwechslung und auch sonst viel an sozialer Infrastruktur? Wenn man dieses angenehm zurückhaltende Porträt einer Dorfjugend im SPIEGEL liest, denkt man sich: Hm, die sind vor allem ziemlich gelangweilt und eher rechts und eher, na ja, nicht unbedingt mit dem weitesten Horizont gesegnet. Aber das sagt sich natürlich leicht, wenn man vom urbanen Elfenbeinturm aus schaut und spricht. Am besten man macht sich selbst ein Bild und geht mit auf Ortskontrollfahrt, wie die hochmotorisierten jungen Männer des kleinen Örtchens in Brandenburg ihre Spazierfahrten (vielleicht sogar unironisch) nennen. Es lohnt sich.

Ostdeutsches Landleben – wo die gelangweilten Männer wohnen
7,5
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · Erstellt vor 10 Tagen ·

    Schon ein guter, sehr flüssiger Text. Aber irgendwie stimmt mich das auch wieder unzufrieden. Das klingt unterschwellig so nach "Die da, die ihre Autos lieben, Probleme haben eine Frau zu finden und die Klappe gegen rechts nicht aufbekommen." Mehr irgendwie nicht und das hätte man sicher auch so in zahlreichen anderen Kleinstädten überall in Deutschland schreiben können. Oder?

    Ich mag dein Bild jedenfalls sehr! Hat eine feine Ästhetik.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.