Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Christian Gesellmann
Autor und Reporter

Geboren 1984 in Zwickau, Studium der Politikwissenschaft, Geschichte und Germanistik in Jena und Perugia. Volontariat bei der Tageszeitung Freie Presse, anschließend zweieinhalb Jahre als Redakteur in Zwickau. Lebt als freier Autor in Berlin und Bukarest. Quoten-Ossi bei Krautreporter.

Zum piqer-Profil
piqer: Christian Gesellmann
Dienstag, 13.09.2016

Monsanto, die Bienen und das Ende der Welt

Es ist möglich, dass ein unerwartetes Ereignis alles menschliche Leben auf der Erde auslöscht. Es kann passieren, es kann aber auch nicht passieren. Ein Komet könnte die Erde rammen, ein tödlicher Virus alle Menschen dahinraffen, rassistische Außerirdische die Welt sprengen, Megaflutwellen alle Kontinente überschwemmen, die Sonne könnte sich aufblähen und alles verbrennen; oder etwas Unspektakuläres bringt das ganze Weltengleichgewicht durcheinander und das Ökosystem purzelt zusammen wie das Weiße Haus in Independence Day: Zum Beispiel, weil eine Milbe versehentlich von Asien nach Amerika und Europa verschleppt wurde und dort nun Bienen ausrottet, die daraufhin keine Blüten mehr bestäuben können, weshalb erst die Pflanzenfresser sterben und dann die Pflanzenfresserfresser.

Die Bienen-Theorie ist trotz jahrelanger weltweiter Bienenepidemien natürlich quatsch, und warum, erzählt dieser Artikel auf erhellende und unterhaltsame Art. Außerdem zeigt die Autorin Hannah Nordhaus einmal eine andere Seite einer weiteren potenziellen Weltbedrohung, nämlich von Genmanipulator-Konzern Monsanto - für den Bayer gerade 65 Milliarden US-Dollar bietet.

Nordhaus erklärt den Wechsel eines Mannes (ein angesehener Bee-ologe), der die Bienen liebt und retten will, zu dem Konzern, den alle hassen. Wobei man auch einiges über Forschung, DNA und RNA von Insekten etc. erfährt. Nordhaus ist zum Glück nicht nur Spezialistin für Bienen, sondern dankenswerterweise auch dafür, Unerklärliches zu erklären: Ihr Buch über die Geschichte ihrer deutschen Ur-Ur-Großmutter, die in einem Hotel in Santa Fe herumspukt wurde hoch gelobt und ein Bestseller.

Monsanto, die Bienen und das Ende der Welt
7,8
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 1
  1. Georg Wallwitz
    Georg Wallwitz · vor etwa 2 Jahren

    Die Welt ist eben nicht immer einfach ...