Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Elisabeth Dietz
Redakteurin, Community Manager
Zum piqer-Profil
piqer: Elisabeth Dietz
Montag, 25.09.2017

„Modernisierungsverlierer, aber nicht im wirtschaftlichen Sinne“

Die AfD hat 88 Sitze im deutschen Parlament. Das haben wir* nicht nur kommen sehen wie einen Verkehrsunfall im Zeitraffer, wir haben es auch begleitet, journalistisch und im Privaten. Wir haben unserem Unbehagen Ausdruck verliehen, haben Deutschland bereist und erforscht, wie wir zusammenleben, haben zugehört, gestritten, entlarvt, verspottet, verteidigt, argumentiert, dokumentiert und aufgeklärt, und in den nächsten Wochen werden wir viel darüber diskutieren, was davon falsch war. Die AfD hat 88 Sitze im deutschen Parlament.

Der Leipziger Soziologe Holger Lengfeld hat gängige Thesen zum Erfolg der AfD überprüft und festgestellt, dass ökonomische Faktoren kaum eine Rolle spielen: Der Großteil der AfD-Wähler ist weder arm noch ungebildet.

Stattdessen wird die AfD von Menschen unterstützt, die ein bestimmtes gesellschaftliches Ideal ablehnen, das wir in der Forschung kosmopolitisch nennen: Dass Menschen in einer Welt ohne Grenzen leben, dass wir bei Bedürftigkeit helfen, egal wo, dass wir unterschiedliche Lebensentwürfe anerkennen – all das lehnen die Anhänger der AfD ab. Und wünschen sich stattdessen einen Nationalstaat als Schutz vor äußerer Bedrohung, mehr kulturelle Homogenität, mehr traditionelle Lebensformen – und keinen Islam, der dazugehört.

Lengfelds Studie „Die Alternative für Deutschland – eine Partei für Modernisierungsverlierer?“ ist hier einsehbar.

*Ich bin nicht vollkommen sicher, wen ich mit „wir“ meine. Fühlen Sie sich eingeschlossen? Dann gehören Sie vermutlich dazu.

„Modernisierungsverlierer, aber nicht im wirtschaftlichen Sinne“
9
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!