Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Christian Gesellmann
Autor und Reporter

Geboren 1984 in Zwickau, Studium der Politikwissenschaft, Geschichte und Germanistik in Jena und Perugia. Volontariat bei der Tageszeitung Freie Presse, anschließend zweieinhalb Jahre als Redakteur in Zwickau. Lebt als freier Autor in Berlin und Bukarest. Quoten-Ossi bei Krautreporter.

Zum piqer-Profil
piqer: Christian Gesellmann
Montag, 07.01.2019

Meilenstein des modernen Journalismus: Wie die New York Times ein Tötungsdelikt in Gaza aufklärte

Im Juni 2018 wurde die 20-jährige Rouzan al-Najjar durch Schüsse israelischer Soldaten getötet, während sie sich als ehrenamtliche Sanitäterin auf einem Protestfeld weniger als eine Meile von ihrem Haus in Khuzaa, Gazastreifen, befand. Sie war das letzte Opfer einer Welle von Protesten in Gaza vergangenes Jahr, die oft in Gewalt am Grenzzaun mit Israel gipfelten. Israel bestritt jegliche Verantwortung für den Tod der jungen Frau. 

Reporter der New York Times haben monatelang recherchiert, um aufzuklären, was genau passierte. Bald merkten sie, dass keine Sekunde der Ereignisse des Tages vergangen war, ohne von irgendjemandem auf Video festgehalten worden zu sein. Die Reporter führten all diese Aufnahmen zusammen, analysierten sie Bild für Bild und führten zusätzlich Interviews mit rund 60 Zeugen, Experten und Angehörigen der Toten. Das Ergebnis dieser forensischen Recherche ist nicht weniger als ein Meilenstein des Journalismus in Zeiten der Schwarmintelligenz und der fantastischen Möglichkeiten, die Reporter heutzutage haben, die an der Wahrheit interessiert sind. 

Meilenstein des modernen Journalismus: Wie die New York Times ein Tötungsdelikt in Gaza aufklärte
9
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Christian Gesellmann
    Christian Gesellmann · vor 10 Tagen

    Beteiligt an der Recherche war das Institut für Forensische Architektur aus London, das auch zum NSU-Mord in Kassel umfangreich recherchierte und nachweisen konnte, dass der Verfassungsschutz davon gewusst haben muss und dies mithilfe von CDU-Politikern bis heute zu vertuschen sucht: krautreporter.de/2532-der-...