Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge - um den Dienst bereitzustellen, Seitenzugriffe zu analysieren und auch um Werbung zu personalisieren. Informationen über die Nutzung von piqd werden dabei auch an Dritte weitergegeben.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Toni Nürnberg
Journalist
Zum User-Profil
piqer: Toni Nürnberg

Manche Väter wollen keine Geschenke

Weihnachten naht mit großen Schritten und damit auch das manchmal leidige Wechselspiel des Schenkens und Beschenktwerdens. Dirk Gieselmann, der sonst in erster Linie das Fußball-Magazin 11 Freunde mit seinen Texten bereichert, schrieb bereits im Oktober für das Zeit Magazin über die „Konsumbeziehung“ zu seinem Vater. Dies zwar in einem anderen Kontext, aber auch zur Vorweihnachtszeit passt es sehr gut.

Auf der einen Seite steht der Spross, der sich immer gern beschenken ließ, bis er irgendwann verstand, dass „das Geld nicht einfach da ist und sich selbst reproduziert, wenn es doch einmal zur Neige geht, wie in dem Märchen Der süße Brei von den Gebrüdern Grimm, in dem ein Zaubertopf sich immer wieder selbst befüllt". Auf der anderen Seite steht der Vater, der sehr genügsam lebt und seine größte Freude daraus zu ziehen zu scheint, seinen Kindern und später Enkelkindern möglichst alle Wünsche zu erfüllen. Aus dieser Rollenverhältnis bricht der Vater selbst dann nicht aus, als sein Sohn längst in der Lage ist, sich zu revanchieren.

Die Beschreibung des Inhalts mag banal und kitschig erscheinen. Doch Gieselmanns präzise Beobachtungen und seine Selbstreflexion sind so schön aufgeschrieben, dass man diesen Text bedenkenlos empfehlen kann.  

Manche Väter wollen keine Geschenke

Dir gefällt das? Keinen piq mehr verpassen!

Kostenlos registrieren

8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde Premium Mitglied! Für 3€ /Monat.

Jetzt upgraden

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.