Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Marcus Ertle
Journalist
Zum User-Profil
piqer: Marcus Ertle
Montag, 13.06.2016

"Keiner der Affen hat mal etwas Interessantes erzählt"

Es ist immer wieder beruhigend, wenn man sich das Tierreich anschaut. Man erkennt so viele Dinge aus dem eigenen Leben wieder und kommt sich gleich nicht mehr so alleine vor.

Nehmen wir das Reden. Gerade als Mann wird man immer mal wieder mit dem Vorwurf konfrontiert, einfach zu wenig zu kommunizieren, nicht auf das zu hören, was die Mitmenschen reden, weil es einem vielleicht egal ist. 

Wem das noch in den Ohren klingt, der kann sich nun immerhin damit trösten, dass es unseren Verwandten, den Affen (aber auch den Erdmännchen), nicht viel anders geht.

Ja, mehr noch: verglichen mit den Affen, scheint selbst der wortkargste Zeitgenosse ein soziales Plaudertäschchen zu sein. Denn, so fanden Forscher heraus: Unter Affen wird eher weniger kommuniziert. Und wenn, dann geht es nicht so sehr um ein freundschaftliches Gespräch, sondern mehr um ganz grundsätzliche Dinge. Wo gibt es Essen? Ist da hinten ein Tiger? Ist der Baum frei?

Aber das, was das Zusammenleben erst so richtig schön macht, wird schnöde vernachlässigt. Nur wenn man den Chef beeindrucken will, dann werden Mensch wie Affe redselig. Aber dass mal einer ehrlich interessiert fragt: Wie war dein Tag?

Das gibts anscheinend nur bei Menschen (wenn überhaupt).

"Keiner der Affen hat mal etwas Interessantes erzählt"
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.