Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Marcus Ertle
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Marcus Ertle
Montag, 30.09.2019

Interview über die neurechten Milieus - Der Kampf um die Herzen und Köpfe beginnt

Zu den bequemsten Lebenslügen des real existierenden Kapitalismus´ zählte bislang die Aussage, dass es keine Klassen mehr gäbe. Klar, der Sozialismus ist besiegt, bei Klassenkampf denkt man an stolze Arbeiter im Blaumann, die, den Hammer in der Hand, hinter einer roten Fahne in Richtung Revolution marschieren.

In postideologische Zeiten mag dieses Bild nicht mehr so recht passen und so macht man es sich mit einem Weltbild bequem, dass den Kampf um Gerechtigkeit eher entlang der Geschlechtergrenzen verortete. Und so ganz falsch war es ja auch nicht. Denn auch wenn es Klassen gab und gibt, was bedeutet das schon, wenn die Menschen sich nicht über ihre ökonomische Realität definieren, sondern über ihre Ängste und, mindestens genauso wirkmächtig, über das, was sie hassen?

Dann, so erklärt die Soziologin Cornelia Koppetsch in einem hochinteressanten Interview, entsteht das, was man einen Nährboden für die AfD nennen kann. Denn deren Wähler sind eben nicht in erster Linie reaktionäre Rentner mit karierter Schiebermütze oder dumpfe Nazis, sondern Menschen aus nahezu allen bürgerlichen und kleinbürgerlichen Milieus, die sich im Angesicht einer globalisierten Welt in irrationalen "Neogemeinschaften" vereinen. Die politische und gesellschaftliche Herausforderung, die daraus entsteht, ist, so Koppetsch, gewaltig und geht über die Grenzen Deutschlands hinaus.

Interview über die neurechten Milieus - Der Kampf um die Herzen und Köpfe beginnt
9,2
11 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Silke Jäger
    Silke Jäger · Erstellt vor 16 Tagen ·

    Danke! Sehr präzise, sehr logisch, sehr erhellend.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.