Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Alexander Krützfeldt
Trockenbau und Sanitäranlagen

Schreibt einmal im Jahr die Geburtstagseinladungen seiner Mutter.

Zum piqer-Profil
piqer: Alexander Krützfeldt
Dienstag, 07.11.2017

Heinz-Christian Straches Jahre in der Neonazi-Szene

In Österreich laufen die Koalitionsverhandlungen. Die konservative ÖVP (mit Sebastian Kurz) verhandelt mit der rechten FPÖ (mit Heinz-Christian Strache). Es war umstritten, wie weit man sich dem rechten Lager annähern sollte. 

Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl sagte gerade Erstaunliches: "Strache hat sich geändert." Er habe im Wahlkampf "überlegt gesprochen" und "nicht polarisiert" - und, Frage, deshalb ist er jetzt ein guter Mann? Es fiel auch der Satz über Strache, man könne ihm doch "Jugendtorheiten nicht vorwerfen".

Nein? Kommt wohl auf die "Torheiten" an. 

Heinz-Christian Strache war nämlich als junger Mann in der Neonazi-Szene unterwegs. Europaweit. Leila Al-Serori und Oliver Das Gupta haben für die Süddeutsche Zeitung nun die "Akte Strache" recherchiert - und diese Jahre fulminant und äußerst präzise rekonstruiert.

Eine Verteidigungslinie an diesem Tag in Innsbruck ist ähnlich wie die Jahre zuvor: Er verdammt den Nationalsozialismus und gleichzeitig Extremismus aller Art. Seine Jahre im Milieu damals: ein Lernprozess.

Jugendsünden. Harmlos. Mehr nicht? Lässt sich alles als "Lernprozess" abtun?

Die Autoren zeigen das verstörende (Selbst-)Bild eines Mannes, der bald in einer gewählten Regierung sitzt. In Deutschland hätten solche Enthüllungen wohl das Ende einer politischen Karriere bedeutet. In Österreich nicht.

PS: Es gibt zwei Teile. Beide sollte man gelesen haben. 

Heinz-Christian Straches Jahre in der Neonazi-Szene
9,1
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Florian Schairer
    Florian Schairer · Erstellt vor fast 2 Jahren ·

    Danke für den piq. Leila Al-Serori und Oliver das Gupta werden im nächsten piqd-Hintergrund von dieser aufwendigen Recherche berichten. Der Podcast erscheint am 18.11.
    Alle bisherigen Folgen, in denen ich mich mit Autorinnen und Autoren von besonders gelungenen Artikeln und Beiträgen unterhalte gibt's hier: https://detektor.fm/se...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.