Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Marcus Ertle
Journalist

Marcus Ertle arbeitet als Journalist mit den Schwerpunkten Interviews und Reportagen.

Ertle studierte Geschichte und Vergleichende Literaturwissenschaft.
Seine Texte erscheinen hauptsächlich bei GALORE, Krautreporter, Tagesspiegel und der Süddeutschen Zeitung.

Zum piqer-Profil
piqer: Marcus Ertle
Sonntag, 13.03.2016

Haschen nach Wind mit Sibylle Berg.

Im Buch Kohelet (Altes Testament) findet sich eine Stelle, die so fatalistisch wie poetisch ist. Dabei geht es um die Vergänglichkeit allen Lebens und die Lächerlichkeit des Stolzes. 

Eitel ist und vielfältig ist und Haschen nach Wind ist die Welt.

An diese Stelle erinnerte mich die neueste Kolumne von Sibylle Berg. In dieser widmet sie sich dem unerschütterlichen Selbstvertrauen und  der Erfolgsgewissheit der US-amerikanischen Oberschicht. Am Ende stellt sie beruhigt fest, dass wir am Ende alle einfach nur zerbrechliche Menschen mit einer ebenso zerbrechlichen Aura der Unverletzbarkeit sind. Geht diese Aura verloren, werden wir traurig, einsam, klein und rührend. 

Es genügt eigentlich...

so schließt sie

...sich jeden Menschen, der überbordend laut, eitel und federnd auftritt und scheinbar verächtlich die anderen betrachtet, mit einem gewaltigen Durchfall vorzustellen, um jede Beeindruckung fahren zu lassen. 

Wo sie recht hat, hat sie recht.

Haschen nach Wind 
mit Sibylle Berg.
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!