Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Dmitrij Kapitelman
Lesen, Schreiben, Mirsachenmerken. Journalismus darf auch Spaß machen.
Zum piqer-Profil
piqer: Dmitrij Kapitelman
Samstag, 30.09.2017

Gone Baby Gone - der profitable Verfall amerikanischer Städte

Städte wie Detroit, Baltimore oder Phoenix kämpfen mit Leerstand und Verfall. Etwa fünf Millionen Grundstücke sind in den USA derzeit sich selbst überlassen (eine Zahl, die sich zwischen 2000 und 2010 verdoppelt hat). Für die Gemeinden bedeutet das eine gewaltige soziale und wirtschaftliche Abwärtsspirale. 

Dabei sind viele dieser Immobilien nicht mal herrenlos. In Baltimore beispielsweise gehören fast alle Bruchbuden einem einzigen, hinter vielen Töchterfirmen und Briefkästen verschanzten Großinvestor, Scott Wizig. Der von Houston aus ein Geschäftsprinzip daraus gebaut hat, verfallende Landstriche aufzukaufen - und sie profitabel weiter verfallen zu lassen. 

Wie einfach diese Art von asozialer Immobilienspekulation in den USA möglich und wie schwierig der Kampf dagegen für die Gemeinden ist - davon erzählt diese Reportage von Rachel Monroe für New Republic

Gone Baby Gone - der profitable Verfall amerikanischer Städte
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!