Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Elisabeth Dietz
Redakteurin, Community Manager
Zum piqer-Profil
piqer: Elisabeth Dietz
Freitag, 11.11.2016

Genosse Weichmolch und wie er die Welt sieht

Die „Mauer in den Köpfen“ – dieser Begriff, vom häufigen Gebrauch schon etwas schäbig, findet heute vor allem dann Verwendung, wenn wir über AfD und PEGIDA reden, über Armut, Gewalt und Populismus. Angelo D'Alterio baut sie ab.

Auf dem Forum DDR-Grenze begegnen Polizisten vom Bundesgrenzschutz DDR-Grenztruppen, Republikflüchtlinge unterhalten sich mit Stasi-Mitarbeitern, Zeitzeugen beantworten Fragen von nach 1989 Geborenen. Das Forum ist bewusst offen für alle, auch wenn sein Administrator dafür Droh-Mails bekommt. Fünf Moderatoren sorgen dafür, dass die Gespräche frei und friedlich bleiben.

Anne-Dore Krohn porträtiert diesen Mikrokosmos mit wohlwollender Skepsis. Sie besichtigt die staubige Volkspolizeiuniform von ABV („Abschnittsbevollmächtigter“), notiert Weichmolchs NVA-Erinnerungen, geht mit Krelle dort spazieren, wo er früher als Grenzzöllner (West) patrouillierte und fährt in Stabfähnrichs Lada mit. Sie entdeckt eine alltägliche, selbstgemachte und eigentümlich entspannte Form der Aufarbeitung.

Genosse Weichmolch und wie er die Welt sieht
6,7
Eine Stimme
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied!