Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Reportagen. fm
Ein Reportagen-Radar
Zum piqer-Profil
piqer: Reportagen. fm
Donnerstag, 11.10.2018

Frau Schultze nimmt alle Pakete im Viertel an. Warum?

Schon wieder hat der Tagesspiegel seine Lupe über Berlin gehalten und einer kleinen, großen Frau den Platz gewährt, der ihr gebührt: Schon Maris Hubschmids Protokoll der Kita-Erzieherin Marina König, in Kreuzberg, hatten wir in unserer Wochenauswahl empfohlen. Dieser ist anders, eine echte Reportage, aber nicht weniger genial.

In dem Viertel im Friedrichshain, in dem sie wohnt, macht Ingrid Schultze, 78 Jahre alt, etwas Seltsames: Sie nimmt Pakete an. Alle. Sie hat einen Deal mit dem Paketboten, und der macht gar keinen Zustellungsversuch beim tatsächlichen Empfänger mehr, sondern bringt die Sachen direkt zu ihr. Ergebnis 1: Viele lieben sie, weil sie alle Pakete annimmt, und viele hassen sie. Weil sie alle Pakete annimmt. Ergebnis 2: Frau Schultze bekommt Besuch, so viel, dass sich abends, wenn alle von der Arbeit kommen, regelmäßig eine Schlange in ihrem Flur bildet. Sie ist ein Berliner Original, das heißt eher unfreundlich, "Name und Ausweis, sonst hab ick gar nix".

Aber natürlich gibt es einen Grund, dass sie sich selbst zur Paketausgabestelle des Viertels erkoren hat. Einen Grund, den Matthias Kirsch erkannt hat, genau wie er erkannt hat, dass Frau Schultze verewigt werden muss. Zum Glück! Denn unseren Satz der Woche hat er dabei auch noch geschrieben:

"Während sie sich umschaut und ganz offensichtlich auf die Post wartet, sagt sie: „Ick warte nicht auf die Post.“ "

Frau Schultze nimmt alle Pakete im Viertel an. Warum?
9,1
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · vor 2 Monaten

    In unserem Haus wohnte auch eine Oma, die gerne Pakete annahm. Das Problem: Sie hatte Alzheimer und konnte sich nie daran erinnern. Die glaubte immer, man man wäre ein Einbrecher und die Karte vom Briefträger nur ein Trick. Da konnte man noch so viele Ausweise mitbringen.....