Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Deutschlandfunk Kultur
Das Feuilleton im Radio

Guten Tag, wir sind’s, die von der Kultur! Deutschlandfunk Kultur ist das "Feuilleton im Radio". Hier sammeln wir wöchentlich die spannendsten Hörtipps aus unseren Sendungen und Podcasts. Es piqen: Sandro Schroeder (sans) und Torben Waleczek (tw).

Zum piqer-Profil
piqer: Deutschlandfunk Kultur
Freitag, 04.01.2019

Ende eines Familienbetriebs: Wenn der Bäcker um die Ecke aufhört

Unser Reporter Johannes Kulms hat einen Kieler Bäcker während seiner letzten Arbeitstage begleitet. Er hat die letzten Schichten in der Bäckerstube dokumentiert, bis schlussendlich der Ofen ausgemacht wird: Das Ende eines Familienbetriebs mit 99 Jahren Firmengeschichte. 

Kulms Reportage aus der Bäckerstube ist eine Geschichte über den Abschied und das Loslassen: Der Bäcker verabschiedet sich nicht nur von seinen Kunden, seinem Laden – sondern nach 40 Jahren Bäckerhandwerk auch von einem großen Teil seines bisherigen Alltags, seines Lebens. Die Reportage zeigt nebenbei, dass der Bäcker von nebenan auch in Großstädten mehr ist als nur die Anlaufstelle für frische Brötchen am Wochenende.

Verantwortlich für das Ende des Familienbetriebs ist aber eben nicht das Billig-Tiefkühl-Brötchen aus Supermärkten und Bäckerei-Fabriken. Der wirkliche Grund: Der Bäcker Michael Ratjen hat – wie viele Familienbetriebe – einfach keinen Nachfolger gefunden. Trotz jahrelanger Suche.

(sans)

Ende eines Familienbetriebs: Wenn der Bäcker um die Ecke aufhört
9,3
12 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Jan Paersch
    Jan Paersch · Erstellt vor 6 Monaten ·

    Schöne, angenehm ausgeruhte Reportage.

  2. J. Schneider-Maessen
    J. Schneider-Maessen · Erstellt vor 6 Monaten ·

    Interessante Geschichte. Eigentlich fehlte dem Bäcker nur ein wenig Glück für eine erfolgreiche Übergabe. Wäre sein 14 jähriger Sohn Jan, 10Jahre älter gewesen, hätte Jan besser abwiegen können, ob er nicht den Laden weiter führen möchte.
    Aber eine Bäckerei kann Jan ja immer noch eröffnen, wenn die Familie vermögend ist.

    Wundern würde mich dies nicht, wenn Jan das irgend wann machen würde.....

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.