Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Toni Nürnberg
piqer: Toni Nürnberg
Samstag, 30.01.2016

Eine Woche in der härtesten Kung-Fu-Schule der Welt

Martina Kix raucht knapp zwei Schachteln Zigaretten am Tag, scheut sich vor sportlicher Betätigung und behauptet von sich selbst, ein großes Problem mit Disziplin zu haben. Eine Tatsache, die nicht nur sie, sondern auch ihre Umwelt extrem stört. Um ihren inneren Schweinehund zu zähmen, macht sie sich auf den Weg nach Dengfeng in China. Dort liegt die Kung-Fu-Schule Tagou, die als die größte und härteste der Welt gilt.

Eine Woche lang unterwirft sich Kix einem straffen Trainieren-Essen-Trainieren-Essen-Schlafen-Rhythmus und wird von ihrem Lehrmeister an die körperlichen Grenzen und darüber hinaus gebracht. Wenn sie nicht gerade ihren schmerzenden Körper pflegt, lernt sie die anderen Schüler kennen. Zum Beispiel den Sohn eines reichen Industriellen, der eigentlich in Barcelona lebt und von seinen Eltern in der Akademie untergebracht wurde, damit er lernt, wie hart das Leben sein kann. Oder einen anderen Schüler, dessen Talent und Liebe zum Kung-Fu ihm einen Platz in der Showkampftruppe verschafft haben – Reisen um die Welt inklusive.

Für den Leser ist die Geschichte auf zweierlei Ebenen interessant. Zum einen pendelt man immer zwischen Schadenfreude und Mitgefühl für die Protagonistin, auf der anderen Seite vermittelt Kix dem Leser am Beispiel der Kampfsport-Akademie, wie sehr gerade in China Tradition und Moderne aufeinanderprallen.

Eine Woche in der härtesten Kung-Fu-Schule der Welt
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.