Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Dmitrij Kapitelman
Lesen, Schreiben, Mirsachenmerken. Journalismus darf auch Spaß machen.
Zum piqer-Profil
piqer: Dmitrij Kapitelman
Samstag, 29.12.2018

Eine russische Bank lieh Marie Le Pens Partei 9,4 Millionen Euro – dann wurde es dubios(er)

Der Kreml als großer Manipulant der Weltpolitik? Dieser Sabotageschatten liegt nicht erst seit Russlands Einmischung in den US-Wahlkampf 2016 auf der internationalen Politik. Auch bei den letzten Präsidentschaftswahlen in Frankreich versuchte Putins Regierung, sich durch Unterstützung von Marie Le Pens Front National (nun Rassemblement National) Einfluss zu verschaffen. Die First Czech-Russian Bank stellte Frankreichs fremden- und europafeindlichen Partei einen Kredit über fast zehn Millionen Euro aus. 

In der Folge wird die Bank allerdings vom russischen Staat selbst zerpflückt, wobei der Kredit an Le Pen einen kuriosen Weg zurücklegt. Diesen krummen und nebulösen Weg arbeitet die Washington Post hier minutiös auf (wobei die Grafiken sehr hilfreich sind, um den Überblick zu behalten).

Am spannendsten ist ohnehin das Fazit dieser Fallstudie, welches das Putin-Regime als einen ehrgeizigen, aber keineswegs klar koordinierten Manipulanten charakterisiert:  

"The story of the loan agreement again demonstrates how Russia is not the “kind of ruthlessly disciplined, lockstep state” many have imagined, Galeotti added. Most of these things are experimental,” he said. “The Russians have no standard playbook. They just try things and see what works.”

Eine russische Bank lieh Marie Le Pens Partei 9,4 Millionen Euro – dann wurde es dubios(er)
9,2
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · Erstellt vor 8 Monaten ·

    Klingt sehr nach "Move Fast and Break Things". Bei Facebook wurde diese Mischung aus Experimentierfreude und Rücksichtslosigkeit (zu) lange gefeiert.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.