Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Marcus Ertle
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Marcus Ertle
Sonntag, 14.04.2019

Ein Verhaltenstherapeut erklärt, wie wir uns weniger ärgern und dadurch glücklicher werden

Ärgern Sie sich auch so oft? Obwohl Sie ein friedlicher, ein gutmütiger, ein herzensguter Mensch sind?  Ärgern Sie sich vielleicht  gerade deswegen, eben weil Sie so gut sind und die Welt und der nervige Rest der Menschheit gerade nicht? Ja?

So geht es vielen Menschen. Dem Verfasser dieses Piqs auch. Es gibt halt auch einfach so viele Dinge, über die man sich ärgern muss. Die Socken, die der Partner dauernd liegen lässt, oder noch schlimmer: Der Partner, der einen mit dem Hinweis über die herumliegenden Socken nervt. Die ewige Warterei an der Kasse. der Idiot im Auto vor einem. Der nervige Nachbar. Der bellende Hund. Die blendende Sonne. Es endet nie. 

Das Leben kommt einem manchmal vor, wie ein unendlicher Fluss, der immer neue Ärgernisse mit sich trägt. Aber halten wir kurz inne. Es ist Sonntag abends. Der Tatort wird gleich vorbei sein, Anne Will ist langweilig, aber es gibt da diesen Mann in München, Jens Corssen, ein Verhaltenstherapeut, der vielleicht eine Lösung für unser Ungemacht hat. 

Nein, nein, nicht positiv denken. Man muss sich das Leben nicht schönreden um zufrieden zu sein oder sich hektisch-hysterisch selbst optimieren, sagt Corssen. Vielmehr geht es darum, die Dinge, die man eh nicht ändern kann (und das sind sehr viele) und die einem nicht gehören (wahrscheinlich genauso viele ) gelassen zu akzeptieren. Das ist natürlich leichter gesagt als getan, aber es gibt Tricks und hilfreiche Geisteshaltungen, die uns dabei helfen, einige davon finden sich in diesem erfrischend gelassenem Interview.

Transparenzhinweis: Marcus Ertle arbeitet als freier Autor für das Magazin, in dem dieses Gespräch veröffentlicht wurde.

Ein Verhaltenstherapeut erklärt, wie wir uns weniger ärgern und dadurch glücklicher werden
9,2
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!