Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Jannis Brühl
Redakteur
Zum piqer-Profil
piqer: Jannis Brühl
Freitag, 09.08.2019

Ein sehr junger Steve Jobs spricht sehr, sehr lange mit dem Playboy

Apple-Fanboys und ihr Personenkult nehmen einem ja manchmal die Lust, sich mit der Person Steve Jobs zu beschäftigen. Vielleicht lässt sich der Mann besser fassen, indem man weit zurück geht in die Zeit vor seinem Comeback bei Apple, vor iPod, iPhone und Guru-Rollkragen. Sehr weit sogar: 1985 gab er dem Playboy ein wirklich unfassbar langes Interview, und es liest sich sehr spannend. Die ersten Macs verkauften sich damals sehr gut, Apple war an der Börse, Jobs sehr reich.

Er erklärt, warum er an die Maus glaubt, nicht nur an die Tastatur. Warum er fest überzeugt ist, IBM zu schlagen. Wie ihn die Hippie-Kultur beeinflusst hat (weswegen er etwas auf die 80er-Yuppie-Business-Studenten herabblickt) und natürlich: Wie das war, in der Garage, mit Steve Wozniak. Er erinnert auch daran, dass Xerox und Texas Instruments und Epson ("The Japanese have hit the shores like dead fish") mal als ernstzunehmende Computerhersteller mit Zukunft galten. Jobs Verständnis von Technologie und was sie braucht, um sich durchzusetzen, ist faszinierend, seine Visionen ebenso. Das iPhone hatte er damals schon angedacht ("maybe the merging of the telephone and the personal computer") und auch das iPad ("Wait till we do it—the power of a Macintosh in something the size of a book!").

Dieses Interview sollte lesen, wer sich für Tech-Historie oder die Person Steve Jobs interessiert.

Ein sehr junger Steve Jobs spricht sehr, sehr lange mit dem Playboy
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Thomas Rehehäuser
    Thomas Rehehäuser · Erstellt vor 4 Monaten ·

    Super piq, DANKE!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.