Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kuratoren aus Journalismus, Wissenschaft und Politik empfehlen
und kommentieren die besten Inhalte im Netz.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Yvonne Franke
freie Journalistin, Autorin und Geschichtenerzählerin aus München
Zum piqer-Profil
piqer: Yvonne Franke
Donnerstag, 30.11.2017

Die Vagina als Schmetterling

Warum ist es so schwer eine gute Sexszene zu schreiben? Vielleicht hat es mit Scham zu tun, vielleicht damit, dass man den Körper des anderen oder auch den eigenen nicht gut genug kennt.

Oft jedenfalls wird es krampfig in der Literatur, wenn es um Sex geht. Anstatt zu erzählen, was wirklich passiert, wird gern ein kitschiger Blütenschleier über die Geilheit gelegt. Für die Romantik oder was? Wahlweise kann es aber auch einfach plump werden. Was herauskommt ist oft Verklärung, oder Verrohung. Ungenauigkeit jedenfalls.

Die britische "Literary Review" hat es sich zur Aufgabe gemacht, jährlich die schlimmste literarische Verwurstung körperlicher Lust zu finden und zu prämieren.

Die Vagina als Schmetterling
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 6
  1. Daniela Becker
    Daniela Becker · vor 18 Tagen

    Also bitte, nichts gegen blumige Methaphern. Ausstellungen von Georgia O'Keeffe sind im Grunde nichts anderes als blumige Methaphern für Vaginas. ;)

    1. Yvonne Franke
      Yvonne Franke · vor 18 Tagen

      Das ist jetzt aber auch ein mutiger Vergleich. :-)

  2. Theresa Bäuerlein
    Theresa Bäuerlein · vor 18 Tagen

    Oh, das ist hart. Wie über Sex schreiben, ohne, dass es pornografisch oder peinlich klingt?
    Noch dazu angesichts des Wortschatzes, den wir im Deutschen dafür zur Verfügung haben? Eigentlich müsse es komplementär einen Award für die bestgeschriebenen Sexszenen geben. Wie soll sich das sonst je bessern?

    1. Yvonne Franke
      Yvonne Franke · vor 18 Tagen

      Im Interview werden zumindest zwei Positivbeispiele empfohlen. Auf der Suche nach dem Schlechten, fällt eben manchmal das Gute besonders ins Auge.

    2. Theresa Bäuerlein
      Theresa Bäuerlein · vor 18 Tagen

      @Yvonne Franke Das stimmt. Schade, dass im Interview nicht aus den Positivbeispielen zitiert wird.

    3. Yvonne Franke
      Yvonne Franke · vor 18 Tagen

      @Theresa Bäuerlein Ja, hätte mich auch interessiert, welches Tier die Vagina da vielleicht sein durfte.