Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Mohamed Amjahid
Buchautor und Journalist

Reporter, Kurator, Autor für deutsche und internationale Medien. Studium der Politikwissenschaft/Anthropologie. Themen: Weiße Mehrheitsgesellschaft, MENA, Autokratien, Kapitalismuskritik, Feminismus und kritische Theorie.

Zum piqer-Profil
piqer: Mohamed Amjahid
Montag, 15.06.2020

DEUTSCHE COP CULTURE

Es sind Polizeiwochen auf piqd, zumindest auf meinem Channel. Mir ist es aber ein großes Anliegen, die aktuelle Debatte zu nutzen, um kritisch auf die Institution Polizei zu schauen. Daran wird sich aus meiner Sicht die Frage beantworten lassen: Wie nachhaltig ist dieser Protest überhaupt gewesen?  

Keine Angst: Ich komme jetzt nicht mit Foucault um die Ecke (hebe ich mir für den nächsten piq auf, hehe). Mehr geht es mir an dieser Stelle um die zeitgenössische Polizeiwissenschaft, die allerdings in Deutschland mehr Ressourcen bräuchte. 

Eine interessante Stimme dieser Disziplin ist Professor Rafael Behr von der Fachhochschule der Akademie der Polizei Hamburg. Er forscht schon seit Jahren zur sogenannten "Cop Culture" in deutschen Polizeien. Ich habe als Reporter selbst mehrmals mit Professor Behr gesprochen und danach das Gefühl gehabt, dass ich die Verhältnisse innerhalb der Sicherheitsbehörden in Bund und Ländern besser verstanden habe. 

In diesem Interview für den Spiegel fasst Behr noch mal seine Erkenntnisse zum Korpsgeist innerhalb der Polizei zusammen. Er erklärt dabei, warum diese "Cop Culture" so gefährlich für Angehörige von Minderheiten aber auch allgemein für die Sicherheit der Gesellschaft ist:

SPIEGEL: Die Gewerkschaften in Deutschland haben entsetzt auf den Vorwurf reagiert, dass es auch hierzulande ein Problem mit Rassismus innerhalb der Polizei gebe. Was sagen Sie dazu?
Behr: Polizeigewerkschaften sehen sich meines Erachtens als Gralshüter der guten Polizei. Sie reden ihren Mitgliedern schon seit Langem ein, dass sie Opfer einer aggressiver werdenden Gesellschaft sind. Wenn man dieses Bild inhaliert, glaubt man auch irgendwann daran. Dabei merken viele Polizisten gar nicht: Respekt ist keine Einbahnstraße.

Genau diese Debatte ist meines Erachtens wichtig. Denn es wird sich nichts beim Problem Polizeiwillkür ändern, solange sich die Polizei durch ihre Gewerkschaften, Innenminister und rechtskonservative Stimmen als ausschließlich "gut" darstellen lässt. Let's talk about Cop Culture. 

DEUTSCHE COP CULTURE
6,7
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor 16 Tagen

    Gerade bzgl. der Gewerkschaften, hier am Beispiel der USA, fand ich die Ausgabe von "Last Week Tonight" mit John Oliver erschreckend und eindrücklich: https://www.youtube.co...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.