Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Alexander Krützfeldt
Straßenpiqer

Alexander Krützfeldt ist freier Journalist und Buchautor. Mehr ist er nicht.

www.thewild.de

Zum piqer-Profil
piqer: Alexander Krützfeldt
Mittwoch, 27.04.2016

Der NSU-Prozess (toll erzählt)

Dies ist eine meiner derzeitigen Lieblingsseiten. War, müsste man eigentlich sagen, denn man hat sie schnell durch. 

Annette Ramelsberger, Tanjev Schultz, Tomas Avenarius und Fabian Heckenberger erzählen in gezeichneten Bildern und packenden Texten nach, was im Prozess um den sogenannten "Nationalsozialistischen Untergrund" (NSU) passiert ist, wie das Trio durch Deutschland zog, welche Probleme es hatte und wie es damit umging.

Mich persönlich hatte der tolle Dreiteiler "Mitten in Deutschland" schon sehr begeistert. Dies ist das Gegenstück dazu in Print und Online: Die Texte sind knapp, eignen sich also bestens als Lektüre für eine S-Bahn-Fahrt, teilweise sind die Infos auch neu oder extrem bedrückend (das NDR-Video von Beate Zschäpe zum Beispiel), darunter sind jeweils die Standpunkte von Verteidigung und Staatsanwaltschaft zu finden, die verdeutlichen, wie welcher Sachverhalt ausgelegt werden kann. 

Fazit: Viel besser geht es nicht. Ein Glanzstück, für mich persönlich eine der besten Umsetzungen eines Gerichtsverfahrens überhaupt - anschaulich, analytisch, intim und brisant. 

Der NSU-Prozess (toll erzählt)
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 3
  1. Knud von Harbou
    Knud von Harbou · vor fast 2 Jahren

    D'accord. Für mich die bislang beste rechtstechnische und faktische Zusammenfassung dieses in seinen Hintergründen überhaupt noch nicht aufgearbeiteten Prozesses. Für mich erstaunlich, dass kein Abdruck im federführenden Printteil der SZ erfolgte.
    Knud v. Harbou/Tutzing

    1. Alexander Krützfeldt
      Alexander Krützfeldt · vor fast 2 Jahren

      Ich hatte gelesen, es hätte eine Print-Version gegeben, die ich aber offenbar auch verpasst habe. Dachte aber, es läge an mir. Gab es gar nichts dazu? Das wäre natürlich verschenkt...

  2. Marcus Ertle
    Marcus Ertle · vor fast 2 Jahren

    großartig