Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Hristio Boytchev
Journalist

Freier Journalist mit Fokus Wissenschaft, Medizin, Investigativ- und Datenjournalismus. Diplombiologe. Carl-Sagan-Preis der GWUP 2017, 3. Preis Wissenschaftsjournalist des Jahres 2016 „Medium Magazin“, Arthur F. Burns Fellow 2012 bei der „Washington Post“. Hinweise immer willkommen.

Zum piqer-Profil
piqer: Hristio Boytchev
Donnerstag, 20.12.2018

Das Interview mit Juan Moreno, dem Spiegel-Redakteur, der Claas Relotius auf die Schliche kam

Dass die ganze Branche gerade über Claas Relotius spricht, ist hauptsächlich der Verdienst von Juan Moreno. Der "Spiegel"-Reporter ging als Erster dem Verdacht nach, dass Relotius Geschichten fälscht. Hier spricht er erstmals über seine Sicht der Dinge.

Das Interview ist Pflichtlektüre für alle, die sich für die Aufdeckung der Relotius-Affäre interessieren. Wir erfahren etwa, dass Moreno um seinen Job fürchtete, weil er selbst nur einen Pauschalisten-Vertrag hatte. Dass er selbst E-Mails fälschte, um zu beweisen, wie leicht das geht. Dass Relotius sich womöglich gegenüber Kollegen von Spiegel-TV als Angehöriger einer amerikanischen Bürgerwehr ausgab.

Länger will ich Sie auch gar nicht aufhalten. Lesen Sie am besten das ganze Interview.

Nachtrag vom 22.12.2018: In diesem Stück auf "Spiegel online" und diesem Video beschreibt Moreno die Auseinandersetzung nochmals aus der Ich-Perspektive.

Das Interview mit Juan Moreno, dem Spiegel-Redakteur, der Claas Relotius auf die Schliche kam
8,3
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.