Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Bernhard Egger
Musikant & Fragensteller bei AUF DEM ROTEN STUHL (YouTube-Gesprächsreihe)
Zum piqer-Profil
piqer: Bernhard Egger
Mittwoch, 29.01.2020

Beruf oder Berufung?

Ich bin davon überzeugt, dass man die wahre Vision des Lebens in sich trägt. Die Kunst liegt jedoch darin, diese Vision zu entdecken. Was interessiert mich brennend? Wofür schlägt mein Herz wirklich?

"Beruf", um Geld zu verdienen und die sehr beliebte must-have-Liste zu erfüllen oder "Berufung", um glücklich zu sein und in weiterer Folge vielleicht gerade deshalb Geld verdienen. Meine Theorie lautet: Wenn man für etwas brennt und dadurch strahlt, wird es immer Menschen geben, die sich dafür begeistern und gerne auch etwas dafür geben wollen.

Keine Frage, nicht jede Lebenssituation bietet die optimalen Voraussetzungen für diese Grundsatzfrage. Ich hatte das Glück, dass ich unter normalen, sehr stressfreien Bedingungen in Österreich aufwachsen durfte. Ich schätze auch Menschen, die einen, ich möchte es mal risikolosen Lebensweg nennen, eingeschlagen haben. Denn eines sei erwähnt: seinen Lebenstraum zu leben bedeutet nicht, dass jeder Tag ein Feiertag ist. Eine Vision kann man nicht bei Büroschluss um 16 Uhr abgeben und sie am darauffolgenden Tag weiterverfolgen. Eine Vision beschäftigt sehr oft 24 Stunden täglich.

Ich möchte kurz anmerken, dass ich für mich den Begriff Vision für diese berufliche Grundsatzentscheidung gewählt habe. Ich bin mir sicher, dass hierfür jeder/jede für sich seine/ihre eigene Begrifflichkeit gefunden hat oder finden wird.

Sehr oft werde ich mit Sätzen wie "Du hast Glück gehabt" oder "Du warst zur richtigen Zeit am richtigen Ort" konfrontiert. Dabei weiß jeder, der einen Weg konsequent gegangen ist, warum er zur besagten richtigen Zeit am richtigen Ort war.

Als ich seinerzeit meinen Job gekündigt habe, um mit meiner großen Leidenschaft fürs Schlagzeug mein Geld zu verdienen, wollten mir viele Menschen diesen neuen Lebensweg als absolute Fehlentscheidung verkaufen. Normalerweise bin ich sensibel, was gegensätzliche Meinungen betrifft, in diesem Fall jedoch konnte mich kein negativer Gedankenansatz von meinem Weg abbringen. Nicht einmal mein engstes Umfeld war dazu in der Lage. Man kann fast sagen, dass ich keine Wahl hatte. 

In meinen Vorträgen in Schulen, die sich dem Thema YouTube widmen, werde ich oft von Lehrern oder Eltern gefragt, wie sie mit der Thematik "Ich will ein YouTube-Star werden" umgehen sollen. Ein heikles Thema, denn nicht jede Vision ist auch realistisch und fundiert genug, weil die Tiefe fehlt. Hier gibt es wohl keine goldene Regel, die man anwenden kann. Jeder Weg ist individuell und muss auch so behandelt werden.

Im Rahmen meiner Interviewreihe 'AUF DEM ROTEN STUHL' bespreche ich dieses umfangreiche Thema "Beruf oder Berufung" mit der Kabarettistin Monika Gruber. Ich habe das Glück, dass ich mit sehr erfolgreichen Menschen die Fragen des Lebens besprechen darf. Fragen, die immer meine eigenen Fragen sind. Sie hat einen fertigen Lebensweg verlassen, um der inneren Stimme zu folgen. Ihre Geschichte ist unglaublich spannend. Ihre Gedanken zu diese Thema sind sehr berührend...

Beruf oder Berufung?
9
8 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.