Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Marcus Ertle
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Marcus Ertle
Donnerstag, 28.06.2018

Aus aktuellem Anlass: Interview mit Psychologen - Wieso weinen wir?

Vielleicht ist heute der beste Tag des Jahres für dieses Interview, zumindest für Fußballfans, denn die Frage des Gesprächs lautet: Wieso weinen wir?

Das klingt banal und wie so oft ist gerade das Banale dem Menschen am nächsten. Und so einfach ist die Antwort auf die Frage, weshalb wir Tränen vergießen gar nicht, denn rein biologisch betrachtet macht das Weinen wenig Sinn.

Aber zum Glück gibt es noch ein paar andere Blickwinkel als den biologischen. Da wäre zum Beispiel der zwischenmenschliche Faktor. Wer weint, sagt zu seinem Nächsten: Ich bin schwach. Allein dieser Satz hat in unserer Gesellschaft, die sich in einem seltsamen Paradox aus Authentizitätssucht und Perfektionsdrang fast schon eine revolutionäre Kraft, die den Menschen als das schwache, soziale Wesen zeigt, das er eigentlich ist.

  Darüber hinaus gibt es in diesem lesenswerten Interview mit dem isländischen Psychologen Ad Vingerhoets noch mehr Interessantes über das Weinen zu erfahren, was unser Menschsein in ein besonderes Licht rückt. 

Nehmen wir das Mitleid. Gibt es etwa völlig selbstlose Tränen? Oder was ist mit der befreienden Wirkung des Weinens, von der Dostowjeski spach? Warum weinen wir viel seltener, wenn wir alleine sind, als unter Menschen? Und weinen Frauen wirklich mehr als Männer? (Spoiler: Ja, etwa fünfmal soviel wie Männer, aber nicht aus den Gründen, die viele vermuten würden). Und gibt es eigentlich Völker, die nicht weinen und stattdessen singen? Ja, gibt es wirklich. 

Viel Spaß beim Lesen.

Aus aktuellem Anlass: Interview mit Psychologen - Wieso weinen wir?
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 2
  1. Theresa Bäuerlein
    Theresa Bäuerlein · vor 3 Monaten

    Der Satz, der mich dazu gebracht hat, den Artikel anzuklicken, war "Gibt es eigentlich Völker, die nicht weinen und stattdessen singen?" Ich wäre nie auf die Idee gekommen, dass Singen eine Alternative zum Weinen sein könnte.

    1. Marcus Ertle
      Marcus Ertle · vor 3 Monaten

      :)