Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Christian Gesellmann
piqer: Christian Gesellmann
Mittwoch, 26.12.2018

Aufstieg und Fall des virtuellen Schwarzmarkts Silk Road

Joshua Bearman hat in diesem atemberaubenden Longread die Geschichte von Ross Ulbricht aufgeschrieben, der unter dem Pseudonym Dread Pirate Roberts 2011 die Internetplattform Silk Road ins Leben rief und mehr als zwei Jahre lang betrieb. (Wikipedia: "Silk Road war ein als Hidden Service im Tor-Netzwerk betriebener virtueller Schwarzmarkt. Insbesondere wurden dort illegale Drogen und verschiedene digitale Güter gehandelt, wobei als einziges Zahlungsmittel die Kryptowährung Bitcoin zum Einsatz kam.") 

Für den 29-jährigen Idealisten Ulbricht aus Kalifornien war Silk Road ein libertäres Experiment in Sachen Freiheit. Für sein Alter Ego Dread Pirates Robert wurde Silk Road zu einem Machtinstrument, das ihn nicht nur schwerreich, kriminell und legendär machte, sondern auch zu einer Art Halbgott, der in verschlüsselten Chats über Menschenleben richtete. 

Für die Strafverfolgungsbehörden stellte Silk Road vor allem eins dar: eine Art der Kriminalität, die es noch nie gab, und die mit normaler Polizeiarbeit nicht zu fassen ist. 

Bearmann erzählt die Geschichte detailreich und spannend aus der Perspektive von Ulbricht, einem seiner Angestellten (ein älterer Mormone mit dem Pseudonym ChronicPain) und zwei der Männer, die Dread Pirates Robert schließlich entlarvten und festnehmen konnten (einer von ihnen wurde wenig später in einer shakespeareschen Spiegelung der Geschichte selbst verhaftet). 

Aufstieg und Fall des virtuellen Schwarzmarkts Silk Road
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!