Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Elisabeth Dietz
Redakteurin, Community Manager

An Literatur interessiert mich besonders, wie Mentalitäten und soziale Mechanismen sichtbar werden. Für das BÜCHERmagazin schreibe ich vor allem über Comics, Phantastik und digitale Literatur. Ich mag Konflikte, Tentakel und sprachliche Schönheit.

Zum piqer-Profil
piqer: Elisabeth Dietz
Freitag, 09.10.2015

Am Ende dieser Comicreportage steht ein animierter Weberknechtpenis.

Der männliche Floh, das wissen nur wenige, besitzt den komplexesten uns bekannten genitalen Apparat. "Jeder Ingenieur, der eine solch fantastisch unpraktische Maschinerie objektiv betrachtete", schreibt die Entomologin Miriam Rothschild, "würde hohe Summen gegen sie wetten. Das Erstaunliche ist, dass sie funktioniert." Andy Warner porträtiert Fernanda Cardoso, eine ehemalige Flohzirkusdirektorin, die sich mit Insektengenitalien befasst – mit einer Besessenheit, die wir sonst nur Männern zugestehen, und auch denen nur, wenn ihre Manie finanzielle Erfolge zeitigt. Es wäre einfach, sich über Cardoso lustig zu machen. Warner jedoch erzählt eine Erfolgsgeschichte. Mühelos umgeht er die Klischees, denen "verrückte" Protagonisten oft zum Opfer fallen. Nicht das Insektenpenismuseum ist absurd, sondern die Tatsache, dass wir uns bisher kaum für Insektenpenisse interessiert haben. Die Form der Reportage – der animierte Comic – ist die einzig angemessene.
Am Ende dieser Comicreportage steht ein animierter Weberknechtpenis.
7,5
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Werde piqd Mitglied für unter 4€ pro Monat!

Kommentare 7
  1. Frederik Fischer
    Frederik Fischer · vor fast 3 Jahren

    An diesem Pitch ist so viel großartig, dass ich innerhalb des Zeichenlimits nicht einmal den Versuch unternehme einzelne Großartigkeiten hervorzuheben. Stattdessen einfach: Danke!

    1. Elisabeth Dietz
      Elisabeth Dietz · vor fast 3 Jahren

      Schön, das zu hören.

  2. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor fast 3 Jahren

    ...made my day!

    1. Alexander Krützfeldt
      Alexander Krützfeldt · vor fast 3 Jahren

      Was so ein Wort wie "Weberknechtpenis" nicht alles ausmacht, nicht wahr? ^^

    2. Elisabeth Dietz
      Elisabeth Dietz · vor fast 3 Jahren

      @Alexander Krützfeldt Ich werde nie wieder einen Teaser schreiben, der das Wort "Weberknechtpenis" nicht enthält.

    3. Elisabeth Dietz
      Elisabeth Dietz · vor fast 3 Jahren

      Heh. Das freut mich.

  3. Marcus Bösch
    Marcus Bösch · vor fast 3 Jahren

    i like